Getränke

Höchste Flexibilität bei minimalen Umrüst- und Hochlaufzeiten

Die Innopack TLM integriert drei Prozessschritte nahtlos in einem System: Schachteln aufrichten, befüllen und verschließen – das sind die Spezialgebiete von Schubert. Gemeinsam mit dem Einpacker von KHS bietet das System eine geschlossene Gesamtlösung für die Endverpackung bei Molson Coors.

Die einzelnen Module von KHS und Schubert werden ohne zusätzliche Transporteinheiten zusammengefügt und bilden eine kompakte Einheit. Möglich macht dies das Transmodul, ein Roboter von Schubert, der die Flaschen und Kartons durch die gesamte Linie transportiert.

Molson Coors verkauft Premiumbiersorten in unterschiedlichsten Packformaten. Die Bierflaschen werden als 6er-, 12er-, 15er-, 24er-Packs in verschiedenen Kartons verpackt. Formatumstellungen lassen sich bei Bedarf schnell umsetzen.

Anforderung

Verpacken verschiedener Bierflaschen in viele unterschiedliche Verpackungsformate

Der kanadische Bierhersteller Molson Coors setzt auf maximale Flexibilität

Mit der Innopack TLM – einer Blocklösung von KHS und Schubert – kann der Bierhersteller Molson Coors zahlreiche Produkt- und Verpackungsformate auf einer Anlage realisieren.

Die weltweit führende Bierbrauerei Molson Coors bietet über 30 verschiedene Biersorten, die in vielen unterschiedlichen Produktverpackungen geliefert werden. Daher suchte das Unternehmen für eine neue Produktionsanlage eine intelligente Automatisierungslösung, die auch für zukünftige Verpackungsformate jederzeit erweitert und angepasst werden kann.

Mit der Innopack TLM steht dem Bierhersteller eine multifunktionale und kompakte Blocklösung von Schubert und KHS zur Verfügung, die durch ihre hohe Flexibilität und maximale Effizienz überzeugt.

Lösung

Wie ist die Lösung auf die Anforderung umgesetzt?

Besondere Aufgaben brauchen besondere Lösungen – in diesem Fall die Innopack TLM

Die Innopack TLM ist eine einzigartige Blocklösung zum Verpacken von Getränken und Flaschen. Die Kombination aus einem KHS-Flaschenpacker und einem TLM-Verpackungssystem von Schubert bringt die Expertise beider Unternehmen zusammen. Traditionelle Linien für das Verpacken derartiger Prozesse sind durch Transportbänder verbunden. Die Innopack TLM integriert die individuellen Module in einer Linie und bietet somit mehr Flexibilität. Die Verpackungsanlage verarbeitet aktuell bis zu sechs verschiedene Formate und Verpackungsschemata – und das bei minimalen Umrüst- und Hochlaufzeiten.

 

Auf einen Blick

  • Hoher Formatvielfalt an Endverpackungs- und Flaschenformaten
  • Schneller Formatwechsel
  • Minimale Umrüst- und Hochlaufzeiten
  • Kompakte Verpackungsanlage im Durchlauf
  • Hohe Flexibilität für Erweiterungen und Anpassungen
  • Transmodul sorgt für schnittstellenfreien Transport

Erfahrene Worte

„Für uns war es von Anfang an sehr wichtig, eine Lösung zu finden, die ein hohes Maß an Flexibilität ermöglicht. So können wir schnell auf neue Marktanforderungen reagieren.“

Technische Details

Verschiedene Verpackungsprozesse in einer hochleistungsstarken Gesamtlösung integriert (Kopie)

Die Maschine erfüllt drei Funktionen nahtlos in einem System: das Aufrichten der RSC-Kartons, Baskets oder Wrap-Around-Kartons, das Befüllen der Verpackungsformate mit den Flaschen sowie das Verschließen der befüllten Verpackung. Die Prozesse Aufrichten und Verschließen erfolgen durch die TLM-Verpackungsmaschine von Schubert. Das Befüllen mit Flaschen übernimmt der Maschinenteil von KHS. Der Transportroboter Transmodul von Schubert ermöglicht die schnittstellenfreie Einbindung des KHS-Einpackers in die Schubert-Anlage. Er befördert die Flaschen und Kartons innerhalb der gesamten Linie. Dank induktiver Energieversorgung und der Übertragung von Daten und Signalen mittels Funk kann sich das Modul frei bewegen. Lange Transportstrecken sind damit überflüssig und Platz wird gespart. Zudem reduzieren sich dadurch Wartung, Verschleiß und Energieverbrauch.

Gesamtleistung
  • 9 Teilmaschinen
  • 6 verschiedene Endverpackungsformate: 6er-, 12er-, 15er-, 18er-, 24er-Packs – bis zu 720 Flaschen pro Minute
  • Flaschengrößen: 341 ml und 355 ml
  • Wirkungsgrad: ≥ 96 %
  • Transmodul im Einsatz

Weitere Case Studies

Süßwaren & Snacks

Hohe Formatvielfalt bei begrenzter Hallenfläche

Mehr erfahren

Süßwaren & Snacks

Kekse mit hoher Leistung in vielfältige Formate verpacken

Mehr erfahren

Lebensmittel

Verpacken von Cantuccini-Beuteln in Schachtel

Mehr erfahren

Süßwaren & Snacks

Zuverlässiges Erkennen und platzsparendes Verpacken in der richtigen Formation

Mehr erfahren

Lebensmittel

Weniger Mechanik und mehr Intelligenz für sanftes Verpacken

Mehr erfahren

Süßwaren & Snacks

Vielfältige Gebäckstücke in dünne Kunststofftrays verpacken

Mehr erfahren

Süßwaren & Snacks

Verpacken von Biskuits mit oder ohne Schokoladenfuß in Trays

Mehr erfahren

Lebensmittel

Verpacken von gefüllten Croissants und Plundergebäck in Schlauchbeutel

Mehr erfahren

Getränke

Spirituosen hochflexibel in Verkaufs- und Versandkartons ohne Plastik verpackt

Mehr erfahren

Lebensmittel

Stapeln und Schlauchbeuteln von gefrorenen American Pancakes und Waffeln

Mehr erfahren