Süßwaren & Snacks

Vielfältige Gebäckstücke in dünne Kunststofftrays verpacken

Eine neue Pickerlinie automatisiert bei Guschlbauer den Verpackungsprozess.

Die Pick-and-Place-Roboter verpacken die Gebäckstücke in unterschiedliche Formate.

In Kooperation mit esbe plastic entwickelte Schubert gemeinsam mit Guschlbauer besonders dünne Kunststofftrays.

Das Schubert-Vision-System sorgt für die einwandfreie Qualität der Gebäckstücke.

Bis zu 20 Formate verpackt die Pickerlinie.

Anforderung

Automatisierung und neue Verpackungen für vielfältige Formate

Automatisierungslösung für Gebäckstücke mit höchster Qualität

Die Bäckerei Guschlbauer aus St. Willibald, Oberösterreich, befriedigt die steigende Nachfrage nach ihren Gebäckstücken mithilfe einer neuen, robotergestützten Verpackungslösung. Jetzt werden die Leckereien in einer Pickerlinie vollautomatisch in Trays und Schlauchbeutel verpackt.

Kipferl, Schnitten und Stangerl, Punschkrapferl, Kokoskuppeln und Punschwürfel – das Angebot der österreichischen Traditionskonditorei Guschlbauer ist so vielfältig wie der Geschmack ihrer Kunden. Bei insgesamt 20 Formaten sollte die Produktion und Verpackung schließlich an den gestiegenen Bedarf angepasst werden. Voraussetzung war, dass die Automatisierung ohne Einbußen bei der Produktqualität möglich ist und in den vorhandenen Maschinenpark integriert werden kann. Im Zuge der Modernisierung sollte außerdem die Verpackung ressourcenschonender gestaltet werden.

Lösung

Wie ist die Lösung auf die Anforderung umgesetzt?

Integration einer vollautomatischen Pickerlinie in den Maschinenpark

Mit einer robotergestützten Automatisierung, logistisch besseren Verpackungsformaten und neu entwickelten Trays aus besonders dünnem Kunststoff kann Guschlbauer den steigenden Bedarf nun flexibel abdecken. Die neue Pickerlinie ergänzt die bestehenden Maschinen im Familienbetrieb und ist in den gesamten Prozess integriert. Wie bisher werden die Gebäckteile direkt aus dem Backofen in den Montagelinien zusammengesetzt, befüllt und teilweise mit Schokolade überzogen. Anschließend laufen sie in die neue Verpackungsanlage. Dort verpacken die Pick-and-Place-Roboter bis zu 480 Gebäckstücke pro Minute in unterschiedlichste Formate.

Entwicklung neuer Kunststofftrays mit esbe plastic

Mit Unterstützung des Schubert-Partners esbe plastic entwickelten Schubert und Guschlbauer gemeinsam neue Kunststofftrays. Um Kartons und Paletten effizienter nutzen zu können, wurden die Verpackungen und Formate vollständig überarbeitet. Jetzt sind die Außenmaße der Verpackungen in derselben Formatgruppe identisch, sodass die Produkte sich gut stapeln lassen. Dank spezieller Schubert-Technik lassen sich besonders dünne Trays einsetzen, die Rohstoffe sparen. Alle Gebäckstücke werden von den Robotern mit individuellen Greifwerkzeugen aufgenommen und in die Trays gesetzt. Bei Formatumstellungen können die Werkzeuge für die verschiedenen Gebäckstücke schnell gewechselt werden. So wird das Verpacken der zahlreichen Formate besonders einfach.

Während des Verpackungsprozesses übernimmt ein Auflichtscanner die Qualitätskontrolle, damit nur einwandfreie Gebäckstücke verpackt werden.

Auf einen Blick

  • Ressourcenschonende dünne Kunststofftrays
  • Individuelle Werkzeuge für vielfältige Produkte
  • Zuverlässige Qualitätskontrolle

Erfahrene Worte

„Mit zweien unserer Montagelinien hatte Guschlbauer bereits gute Erfahrungen gemacht.“

Technische Details

Flexible Formate und beste Produktqualität

Die Pickerlinie bei Guschlbauer besteht aus sechs Teilmaschinen. Die Produkte werden mehrbahnig zugeführt, wonach ein Auflichtscanner Form und Lage erfasst und diese Information an die Steuerung der Pick-and-Place-Roboter übermittelt. Gebäckstücke, die nicht den Qualitätsvorgaben entsprechen oder beschädigt sind, werden nicht erkannt und damit auch nicht von den Pick-and-Place-Robotern aufgenommen. Die Trays zum Befüllen werden, ebenfalls mehrbahnig, in einem Magazin bevorratet. Aufgrund ihrer besonders dünnen Kunststoffwand müssen die Trays beim Abheben leicht gedreht werden, damit stets nur ein Tray herausgezogen wird. Gebäckstücke und Trays fahren im Gegenlaufprinzip auf Transportbändern aufeinander zu. Sind sie auf gleicher Höhe, nehmen die Pick-and-Place-Roboter die zugeführten Produkte vom Produktband auf und legen sie in die Kunststofftrays. Für jedes der Produkte wird dabei ein individuell entwickeltes, wechselbares Werkzeug eingesetzt, das die Gebäckstücke schonend aufnimmt und im Tray ablegt. Nachdem die Trays gefüllt sind, werden sie in einer der beiden nachgelagerten Schlauchbeutelmaschinen verpackt. Alternativ lassen sich die Produkte auch einzeln auf ein separates Ablageband absetzen, wo sie ohne Tray in Schlauchbeutel verpackt werden. Als zusätzliche Absicherung gegen Produktionsausfälle können die Trays bei Bedarf auch von Hand der Anlage zugeführt werden.

Gesamtleistung
  • Tray- und Schlauchbeutelverpackung auf einer Anlage
  • 4, 5, 6 oder 8 Produkte pro Einheit
  • Bis zu 20 verschiedene Formate
  • Leistung von bis zu 480 Produkten pro Minute
  • Pick-and-Place-Roboter mit individuellen Werkzeugen

Weitere Case Studies

Süßwaren & Snacks

Hohe Formatvielfalt bei begrenzter Hallenfläche

Mehr erfahren

Süßwaren & Snacks

Verpacken von Biskuits mit oder ohne Schokoladenfuß in Trays

Mehr erfahren

Getränke

Spirituosen hochflexibel in Verkaufs- und Versandkartons ohne Plastik verpackt

Mehr erfahren

Süßwaren & Snacks

Schlauchbeutelmaschine als integrierte Lösung zum Verpacken von Keksen

Mehr erfahren

Süßwaren & Snacks

Vielfältige Gebäckstücke in dünne Kunststofftrays verpacken

Mehr erfahren

Süßwaren & Snacks

Zuverlässiges Erkennen und platzsparendes Verpacken in der richtigen Formation

Mehr erfahren

Süßwaren & Snacks

Kompakte Verpackungsmaschine für Pralinen aus Marzipan

Mehr erfahren

Lebensmittel

Verpacken von Cantuccini-Beuteln in Schachteln

Mehr erfahren

Süßwaren & Snacks

Kekse mit hoher Leistung in vielfältige Formate verpacken

Mehr erfahren

Getränke

Schonendes Verpacken empfindlicher Glasflaschen mit kompakter Anlage

Mehr erfahren