Mitteilung der Geschäftsleitung zu COVID-19

Sehr geehrte Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner,

die Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen des Lebens, wie wir sie aktuell erfahren, stellen jeden Einzelnen vor große Herausforderungen, sowohl in unserer Arbeit als auch in unserem Privatleben.

Seit vielen Wochen beobachten wir die Entwicklung mit großer Sorgfalt und evaluieren nach aktuellem Kenntnisstand die Situation kontinuierlich neu. Als Ihr Geschäftspartner ist es unser vorrangiges Ziel, unsere volle Fähigkeit zu erhalten, die Maschinen und Dienstleistungen zu liefern, die Sie benötigen, um Ihren Betrieb aufrechtzuerhalten. Gleichzeitig haben wir eine Vielzahl an Maßnahmen ergriffen, um die Gesundheit unserer Mitarbeiter zu schützen, das Infektionsrisiko zu begrenzen und somit die Ausbreitung der Infektion zu verlangsamen.

Eine Task Force bestehend aus Geschäftsleitung und Führungsteam der Schubert-Gruppe trifft sich regelmäßig, um die aktuelle Entwicklung und deren Auswirkung zu bewerten und angemessen darauf zu reagieren. Es findet ein ständiger Austausch mit unserem Betriebsarzt statt.

Unsere Reisetätigkeiten richten sich nach den Vorgaben der deutschen Bundesregierung und den Vorschriften der einzelnen Länder.

Besucher sind uns willkommen und werden gemäß den allgemeinen Vorschriften vor Anreise und vor dem Betreten unserer Firmengebäude zu einem möglichen Infektionsrisiko schriftlich befragt.

Besucher und Mitarbeiter sind angehalten in unseren Betriebsräumen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Bei Besprechungen und am Arbeitsplatz kann darauf verzichtet werden, wenn eine Mindestabstand von 1,50 m dauerhaft gewährleistet ist.

Eine Vielzahl zusätzlicher Hände-Desinfektionsspender wurden aufgestellt. Handläufe, Türgriffe und andere Berührungsflächen werden regelmäßig gereinigt.

Alle Mitarbeiter wurden und werden angehalten, die geltenden Präventivmaßnahmen gemäß WHO einzuhalten (regelmäßiges, länger andauerndes Händewaschen, größeren Abstand untereinander halten etc.)

Sämtliche Mitarbeiter werden nach dienstlichen oder privaten Reisen über potenzielle Ansteckungsrisiken befragt. Im Zweifelsfall bleiben die Mitarbeiter in einer freiwilligen Quarantäne zuhause. Bei geringstem Verdacht auf eine Infektion werden Covid-19-Tests veranlasst.

Die Anzahl der mobilen Arbeitsplätze wurde erhöht. Serviceaktivitäten werden  in Absprache mit unseren Kunden unter anderem per Remote Service, Besprechungen oft virtuell und Werksabnahmen mit Videoteilnahme durchgeführt, falls erwünscht und möglich.

Unsere internationalen Tochtergesellschaften haben ihre organisatorischen Prozesse und Arbeitsmodelle entsprechend den jeweils geltenden regionalen Standards angepasst und arbeiten verstärkt im Home Office oder, wo notwendig, in Schichten.
Alle internationalen Service Teams sind auch weiterhin für unsere Kunden da und per Telefon oder Email erreichbar.

Wir stehen in engem Kontakt mit unseren Lieferanten, um mögliche Engpässe frühzeitig zu erkennen und, wenn nötig, Lösungen in die Wege zu leiten. Derzeit sehen wir in unseren eigenen Lieferketten keine oder nur geringe Einschränkungen, die bisher sofort beseitigt werden konnten.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Gemeinsam halten wir die Risiken für Mensch und Geschäft so gering wie möglich und stehen Ihnen gerade auch in schwierigen Zeiten als zuverlässiger Partner zur Seite.

- Aktualisiert am 15. Juni 2020 -  

 

Mit freundlichen Grüßen

Schubert Geschäftsleitung

Gerhard Schubert
Ralf Schubert
Peter Gabriel
Marcel Kiessling
Olaf Horrenberger (Geschäftsführer Schubert Packaging Systems)
Hartmut Siegel (Chief Executive Officer Schubert North America)
Mark Stepney (Managing Director Schubert UK Limited)
Bernd Göhringer (General Manager Schubert Robotics (Shanghai) Co., Ltd.