Turnkey

Verpacken in High-Speed

Um den Erfolg ihres Produkts nachhaltig zu sichern, hat die Rübezahl Schokoladen GmbH in eine Anlage der höchsten Leistungsstufe investiert. Die Aufgabe für Schubert Packaging Systems lautete: Verpacken in Highspeed mit einer Fehlertoleranz gegen Null.

Die Position und Drehlage der einzelnen Produkte werden vom Scanner erfasst und im Einzelpick-Verfahren vom Band aufgenommen.

Die Riegel werden nur gepickt, wenn die Oberfläche der jeweiligen Produkte sowie das Längen- und Breitenmaß in dem definierten Toleranzbereich liegen.

Das Doppelpick-Verfahren erhöht die mögliche Pickerleistung pro Arm.

Bei engen Innenabmessungen von Trays erleichtert das Doppelpick-Verfahren das Einlegen des Produktpaares.

Mit bis zu 60 Meter pro Minute werden die Produkte in die kontinuierliche Mitnehmerkette eingelegt und laufen von dort aus direkt in die Schlauchbeutelmaschine.

Anforderung

Highspeed-Verpackungsanlage

Reibungslos und schnell verpacken

Die Puffreisschokolade der Marke „Sun Rice“ ist ein beliebter Süßwarenartikel im deutschen Einzelhandel.

Um den Erfolg ihres Produkts nachhaltig zu sichern, hat die Rübezahl Schokoladen GmbH in eine Anlage der höchsten Leistungsstufe investiert. Die Aufgabe für Schubert Packaging Systems lautete: Verpacken in Highspeed mit einer Fehlertoleranz gegen Null.

Mit Schokolade überzogene Puffreishappen und Puffreisriegel sollen in Schlauchbeutel verpackt werden. Für die Happen ist als zusätzliche Variante die Ablage in ein Tray gefordert. Damit die Nachfrage flexibel bedient werden kann, müssen Formatumstellungen rasch umzusetzen sein.

 

Lösung

Wie ist die Lösung auf die Anforderung umgesetzt?

Expertise verbunden mit führender Technologie

Der Kern der Anlage ist eine Pickerlinie von Schubert, kombiniert mit einem schnell laufenden Kettentransporteur für Happen sowie einem weiteren Transportsystem für Trays. Die Naschereien werden mit bis zu 58 Meter pro Minute befördert. Das Einlegen von Produkten bei diesen Geschwindigkeiten erfordert entsprechend große Arbeitsbereiche der Roboter. Dies ist eines der herausragenden Merkmale der führenden Roboter-Technologie von Schubert.

Die von Schubert Packaging Systems gelieferte Verpackungsanlage arbeitet hochflexibel und ermöglicht das Verpacken in Trays, als Einzelriegel oder sogar in beide Verpackungsvarianten gleichzeitig.

Voraussetzung für die hohe Leistung und die Effizienz sind die Hard- und Software zur Anlagensteuerung. Die Automatisierungslösung arbeitet zuverlässig und eignet sich bestens, um die Prozesse zu synchronisieren. Deswegen ist es auch möglich, Produktionsschwankungen auszugleichen oder Situationen wie das Anfahren nach einem Formatwechsel zu meistern, sodass es hier sehr wenige Leerverpackungen gibt.

Gestaltung und Konstruktion der Anlage entsprechen den geltenden Standards für den Lebensmittelbereich. Die Software spricht den Benutzer mit einer abgestuften, übersichtlich gestalteten Bedienführung an.

 

Auf einen Blick

  • Verpacken mit Highspeed
  • Formatvielfalt: Trays und Schlauchbeutel
  • Produktvielfalt: Puffreishappen oder Puffreisriegel
  • Verpackung eines Produkts in zwei unterschiedliche Verpackungsarten zum gleichen Zeitpunkt möglich
  • Anlage entspricht Standards für den Lebensmittelbereich
  • Übersichtliches Bedienterminal

Erfahrene Worte

„Das Team von Schubert Packaging Systems hat uns die richtigen Fragen gestellt, darauf kommt es aus meiner Sicht bei Turnkey-Projekten an. Wenn das stimmt, ist der Weg zu dem Ergebnis schneller und die Lösung passt wirklich zu uns. Was Anlagen von Schubert angeht, sind wir ja schon überzeugter Kunde, das kann ich mir bei Schubert Packaging Systems in Zukunft auch vorstellen.“

 

Technische Details

Highspeed-Verpackungsanlage

Die süßen Snacks kommen auf dem Förderband ungeordnet bei der Verpackungslinie an. In den nun folgenden vier TLM-Teilmaschinen erfasst ein Vision-System mit vier Auflichtscannern ihre Position und Drehlage. Sieben TLM-F4-Roboteraggregate (14 Arme) nehmen die Produkte nach und nach auf und legen sie programmgemäß in die Einlaufkette der Schlauchbeutelmaschine oder in Kunststofftrays ab.

Die Zuführung der Trays ist Aufgabe der beiden Zweiachsroboter in der letzten TLM-Teilmaschine der Linie. Sie übernehmen die Wannen aus Magazinen und setzen sie auf Kettentransporteure rechts und links vom Transportband. Für die Trays gibt es als Puffer eine Speicheranlage, bevor sie in Schlauchbeutel verpackt werden. Die fertig verpackten Happen und Riegel werden für nachfolgende Verpackungsprozesse unmittelbar an ein Übergabeband weitergeleitet.

 

Gesamtleistung
  • Projektmanagement durch Experten-Team
  • Verpacken von 1.600 Puffreishappen pro Minute in Trays, 1.200 Stück pro Minute in Schlauchbeutel
  • Verpacken von 550 Puffreisriegel pro Minute in Schlauchbeutel
  • Intelligente Anlagensteuerung für hohe Leistung
  • Vision-System
  • Rasche Formatwechsel