Karriere

Zweimal 50-jährige Betriebszugehörigkeit

Manfred Grieser, Geschäftsführer Schubert Fertigungstechnik, und Reinhard Streicher, langjähriger Betriebsratsvorsitzender, sind 1968 in das Unternehmen eingetreten


Im September 2018 feiert Schubert Fertigungstechnik in Bartholomä gleich zweimal die außergewöhnlich lange Betriebszugehörigkeit von 50 Jahren. Beide Jubilare, Manfred Grieser, heute Geschäftsführer von Schubert Fertigungstechnik, und Reinhard Streicher, der im Bereich CNC Fräsen arbeitet, traten am 2. September 1968 ihren ersten Arbeitstag für ihre Ausbildung zum Maschinenschlosser an. Damals hieß das Unternehmen noch Höfliger und Karg, das mit der Übernahme durch die Gerhard Schubert GmbH im Jahr 1977 zu Schubert + Edelmann wurde und heute unter Schubert Fertigungstechnik firmiert.


Reinhard Streicher und Manfred Grieser beendeten 1972 erfolgreich ihre Ausbildung. Reinhard Streicher ist seither als Fräser bzw. CNC-Fräser tätig und engagierte sich seit über 35 Jahren im Betriebsrat und war davon mehr als 20 Jahre Vorsitzender.


Manfred Grieser war im Anschluss an die Ausbildung als Schlosser im Emsenbau tätig. 1979 wechselte er in die Arbeitsvorbereitung und machte eine Ausbildung zum Refa-Fachmann. 1982 übernahm er dann die Verantwortung für die Arbeitsvorbereitung. Seit 2003 ist Manfred Grieser Geschäftsführer und Mitgesellschafter des Spezialisten für CNC-Zerspanung.


Während der letzten Jahrzehnte hat Manfred Grieser das Unternehmen entscheidend mitgeprägt und zusammen mit der Gerhard Schubert GmbH sichergestellt, dass der Hersteller von Präzisionsteilen und Maschinenkomponenten kontinuierlich wächst.


Zu den Meilensteinen unter seiner Führung gehörte der Bau des neuen Verwaltungsgebäudes 2007 sowie der Start der automatisierten Produktion im Jahr 2009, die durch die Anschaffung des ersten horizontalen Bearbeitungszentrums DMC 65H möglich wurde. 2012 folgte der Bau von Halle II und damit die Erweiterung der Fertigungskapazitäten von 2.000 auf 3.000 m². Manfred Grieser forcierte auch die automatisierte Produktion weiter. So wurde 2015 das inzwischen vierte automatisierte Bearbeitungszentrum in Betrieb genommen. Zum Abschluss seiner erfolgreichen Laufbahn erfolgt mit dem Bau von Halle III 2018 eine erneute Erweiterung der Fertigungskapazitäten um 1.000 m²auf insgesamt 4.000 m².


Die beiden Söhne von Manfred Grieser, Jens und Marc treten in die Fußstapfen des Vaters und sind seit 2017 bei Schubert Fertigungstechnik tätig. Gemeinsam mit dem Technischen Leiter Bernd Fuchs, der bereits seit über 30 Jahren im Unternehmen tätig ist, übernehmen sie ab September 2018 als Führungstrio die Geschäftsleitung des Unternehmens.

Bild: v.l.n.r. Manfred Grieser, Marc Grieser, Reinhard Streicher, Jens Grieser