Pick and Place

Schnell und sicher: Formatwechsel in Pick and Place Maschinen von Schubert

Flexibilität ist in den modularen Verpackungsmaschinen von Schubert von Anfang an eingebaut. Deshalb lässt sich auch in den Pick and Place Maschinen ein Formatwechsel sehr einfach durchführen. Wenige Handgriffe reichen, um Roboterwerkzeuge und Formatteile zu tauschen. Den Rest erledigt die Schubert-Steuerung.

Plug and Play heißt die Philosophie, die hinter den Formatwechseln in allen Schubert-Verpackungsanlagen steht. Das gilt auch für Pick and Place Maschinen und erleichtert den Maschinenbedienern den Alltag enorm. Roboterwerkzeuge und Formatteile können mit einfachen Handgriffen ohne tiefere Kenntnis der Maschine getauscht werden. Die Formatteile sind so konzipiert, dass nichts eingestellt oder justiert werden muss. Im Tray-Entstapler sind sie außerdem mit einem RFID-Chip ausgestattet und codiert. Die Verpackungsmaschine erkennt die Codierung und startet nur dann, wenn die Teile des Tray-Entstaplers korrekt gewechselt wurden. Ist das Programm für das neue Format am Bedienpanel ausgewählt, stellt die Steuerung alle weiteren Parameter, beispielsweise in der Bildverarbeitung, selbstständig um. Nach dem Wechsel startet die Pickerlinie also sofort in bester Verpackungsqualität.

Hersteller, die marktbedingt viele Formate verarbeiten müssen, sind mit den Pick and Place Maschinen von Schubert deshalb besonders gut aufgestellt. Nicht nur die Vielfalt – bis zu 50 Formate und mehr sind in einer Pickerlinie machbar – ist ein Argument, sondern auch der außerordentlich sichere und schnelle Formatwechsel zwischen den verschiedenen Produkten und Verpackungen. Das gilt sogar für den Einsatz nachhaltiger Materialien: Bei Schubert können Pick and Place Maschinen von Kunststoff-Trays auf Karton-Trays und wieder zurück wechseln, ohne aufwendige Modifizierungen.

Hersteller, die marktbedingt viele Formate verarbeiten müssen, sind mit den Pick and Place Maschinen von Schubert besonders gut aufgestellt.
Hersteller, die marktbedingt viele Formate verarbeiten müssen, sind mit den Pick and Place Maschinen von Schubert besonders gut aufgestellt.

Pick and Place Maschinen mit Flexibilitätsgarantie

Je früher der Verpackungsmaschinenhersteller in die Planung einer neuen Anlage einbezogen wird, desto effektiver können Verpackungen, Formate und Roboterwerkzeuge aufeinander abgestimmt werden. Für jeden Kunden und jedes Produkt werden die Formatteile und Roboterwerkzeuge der Pickerlinien individuell konstruiert. Das garantiert auch bei empfindlichen und zerbrechlichen Produkten ein schonendes Handling. Falls möglich, überarbeiten die Experten zusammen mit dem Kunden außerdem die gewünschten Verpackungen. Denn durch einheitlichere Verpackungsmaße lässt sich unter anderem die Anzahl der Formatteile und die Häufigkeit der Wechsel reduzieren. Der gesamte Verpackungsprozess wird damit effizienter und kostengünstiger. Dahinter steht eine Werkzeugstrategie, die ebenso modular wie die Schubert-Maschinen ist: Je nach Anforderung der Kunden werden an den Pick and Place Robotern verschiedene wechselbare Werkzeuge und 3D-gedruckte Wechselteile mit Bajonettverschluss eingesetzt.

Die Pick and Place Werkzeuge von Schubert sind per Bajonettverschluss fixiert und lassen sich schnell tauschen.
Die Pick and Place Werkzeuge von Schubert sind per Bajonettverschluss fixiert und lassen sich schnell tauschen.

Zusätzliche Wechselebenen und 3D-Teile zum Selbstdrucken

Mit zusätzlichen Wechselebenen im Werkzeug, die näher am Produkt sitzen, profitieren Schubert-Kunden von weiteren Vorteilen. Insbesondere diese kleinen Werkzeugeinheiten sind prädestiniert für Formatteile aus dem 3D-Drucker. Denn die lassen sich kostengünstig und in kürzester Zeit herstellen. Das ist besonders für Hersteller mit ständig neuen Formaten und Branchen mit sehr kurzer Time-to-Market interessant. Kunden, die außerdem selbst über einen 3D-Drucker in der Produktion verfügen, können über die Part-Streaming-Plattform PARTBOX von Schubert Teile per zertifiziertem Druckjob einfach selbst herstellen.

 

Lesen Sie mehr zu den Vorteilen der Pick and Place Maschinen

Kleinere Werkzeugeinheiten lassen sich auch als 3D-Teile zum Selbstdrucken konzipieren und schnell wechseln.
Kleinere Werkzeugeinheiten lassen sich auch als 3D-Teile zum Selbstdrucken über die Schubert PARTBOX konzipieren.