Schubert lightline

Schnelle Lieferzeit und geringe Investitionskosten durch vorkonfigurierte Verpackungsmaschinen

Schubert lightline: Hocheffiziente Automatisierung in der Praxis

lightline ist das Maschinenprogramm von Schubert für die besonders schnelle, wirtschaftliche und zukunftssichere Automatisierung. Durch die vorkonfigurierten Maschinenlayouts verringern sich Lieferzeit und Investitionskosten deutlich. Die drei Varianten lightline Cartonpacker, lightline Pickerline und lightline Flowpacker sind bereits in verschiedenen Branchen erfolgreich im Einsatz. Bei den Schubert-Kunden sorgen sie für effiziente Produktionsprozesse mit Option auf die Verarbeitung nachhaltiger Verpackungsmaterialien.

Hersteller umsatzstarker Konsumgüter wie Lebensmittel, Süßwaren, Kosmetik oder Wasch- und Pflegeprodukte stehen vor der Aufgabe, den hohen Wettbewerbsdruck, wechselnde Markttrends und die Abkehr vom Kunststoff beim Verpacken ihrer Produkte auf kurze und lange Sicht wirtschaftlich zu vereinen. Eine der besten Zukunftsversicherungen ist daher der Schritt in die Automatisierung mit flexiblen Verpackungsmaschinen. Besonders schnell und gleichzeitig kostenattraktiv funktioniert das mit dem Maschinenprogramm lightline von Schubert. Die Maschinen sind durch das vorkonfigurierte Layout und den Einsatz der bewährten TLM-Systemkomponenten in kürzester Zeit lieferbar und eingerichtet. Durch ihre flexible Robotertechnologie verarbeiten sie auch nachhaltige Verpackungen von Karton-Trays bis zu papierbasierten Schlauchbeuteln. Langlebige Komponenten und die Option, neue Produkte und Formate nachträglich in die Anlage zu integrieren, machen sie zu einer sicheren Investition. Alle drei Versionen – lightline Cartonpacker, lightline Pickerline und lightline Flowpacker – verpacken Produkte robotergestützt auf dem effizientesten Weg und in bester Qualität. Eine optimale Möglichkeit, um sich schnell und gleichzeitig nachhaltig mit zukunftsfähigen Verpackungsprozessen am Markt zu positionieren. Diese Erfahrung haben Kunden verschiedener Branchen bereits in der Praxis gemacht.

Mit lightline liegt eine zukunftssichere Automatisierung nicht mehr auf Eis.

lightline Cartonpacker: Fruchtgummis, Kaffee, Marzipan und Eis am Stiel

Der lightline Cartonpacker ist ein Schubert-Casepacker in nur einem einzigen Maschinengestell. Das macht ihn im Vergleich zu frei konfigurierten Anlagen um rund ein Drittel platzsparender. Erhältlich ist der vorkonfigurierte Casepacker in vier Ausführungen für vier unterschiedliche Kartontypen: Schachteln und Trays mit und ohne Deckel, Wrap-around-Kartons und RSC-Kartons. Ausgelegt ist der Cartonpacker jeweils für eine Produktart, z.B. für Beutel, Schachteln, Flaschen oder Dosen. Je nach Kartontyp ist der lightline Cartonpacker mit einem passenden Aufrichte-, Füll- und Verschließwerkzeug ausgestattet. Flexibilität bietet Schubert innerhalb der Maschinenvariante: Jeder Produkttyp lässt sich in unterschiedlichen Formatvarianten verpacken. Produkte und Verpackung laufen dabei durch einen vollständig kontrollierten Prozess. Das Aufrichten, Füllen und Verschließen der Kartons übernehmen exakt arbeitende Roboter. Deren Werkzeuge lassen sich austauschen, sodass der lightline Cartonpacker eine Vielzahl an Produkten und Branchen abdeckt.

Flaschen, Dosen, Schachteln oder wie hier Beutel mit Fruchtgummis: Mit den vier Produktarten, die der lightline Cartonpacker verarbeitet, lässt sich eine große Bandbreite an Konsumgütern verpacken.

Hersteller von Fruchtgummis, Kaffeekapseln oder Eis am Stiel nutzen den lightline Cartonpacker bereits in ihrer Produktion, um die Beutel und Mixpackungen mit Süßigkeiten oder die Schachteln mit Kaffee in Umkartons zu packen. Auch Kosmetikprodukte und Tiernahrung werden schon mit der kompakten Schubert-Anlage verarbeitet. Bei dem Auftragshersteller Hudsonville Creamery & Ice Cream ist der lightline Cartonpacker zudem Teil einer kompletten Sekundär- und Tertiärverpackungsanlage. Dort wird das in Nordamerika bekannte und äußerst beliebte Eis der Marke Yasso produziert. Zum Versand wird das in Schlauchbeutel verpackte Eis am Stiel zunächst in Schubert-Kartonierern in 4er-Schachteln verpackt. Anschließend erfolgt in zwei lightline Cartonpackern das Verpacken von jeweils acht 4er-Schachteln in einen Versandkarton. Jeder der beiden Cartonpacker erbringt eine Leistung von 450 Produkten bzw. 14 Kartons pro Minute.

Ein weiteres sehr bekanntes Produkt, das durch einen lightline Cartonpacker läuft, sind die Marzipanpralinen von Niederegger. Die befüllten Pralinenschachteln werden in 5er- und 10er Karton-Trays, entweder American Cases oder Display-Kartons, verpackt, mit einer Leistung von 12 Karton-Trays pro Minute. Dabei ist eine Formatumstellung von einem Maschinenbediener mit dem Wechsel der Roboterwerkzeuge und des Magazins in nur fünf Minuten erledigt. Kai Röblitz, Betriebsleiter bei Niederegger, war nach der erfolgreichen Inbetriebnahme sehr zufrieden: „Der kompakte lightline Casepacker ist eine ideale Ergänzung innerhalb unserer automatisierten Prozesse. Damit können wir unsere Produktionsleistung jetzt weiter steigern.“

Case Study Niederegger

Der traditionsreiche Hersteller Niederegger verpackt seine Marzipanpralinen mit dem lightline Cartonpacker in zahlreiche verschiedene RSC-Kartons.

lightline Pickerline: Produkte in allen erdenklichen Formen und Konsistenzen

Die umfassende Schubert-Erfahrung mit Pick-and-Place-Prozessen steckt auch in der lightline Pickerline. Wie die anderen Pick-and-Place-Maschinen von Schubert ist die lightline-Version in ihrer Leistung skalierbar durch die Anzahl der integrierten Pick-and-Place-Roboter. Dabei können Kunden je nach Anforderung in der Produktion zwischen verschiedenen Robotertypen wählen, vom Scara-F4- bis zum Delta-T5-Roboter mit einer fünften Achse zum Kippen der Produkte. Ob Scara- oder Delta-Bauweise – alle Pick-and-Place-Roboter nehmen jedes einzelne Produkt sorgfältig auf, richten es korrekt aus und legen es schonend in die Trays. Dabei spielt es keine Rolle, ob hauchfeines Mandelgebäck, Kekse in verschiedenen Formen oder zartschmelzende Pralinen verpackt werden sollen. Denn durch individuell konstruierte Roboterwerkzeuge läuft der Verpackungsprozess auch bei nackten Produkten jeglicher Konsistenz besonders sicher und schonend ab. Die 3D-Bildverarbeitung von Schubert und das Gegenlaufprinzip der Maschine sorgen dafür, dass nur einwandfreie Waren verpackt werden und alle Trays vollständig gefüllt sind. Ein Umstieg von Kunststoff-Trays auf recycelbare Karton-Trays ist mit der lightline Pickerline auch nachträglich ohne weiteres möglich.

Bei einem international agierenden Süßwarenhersteller und Konditor verpackt eine lightline Pickerline mit acht Robotern beispielsweise Feingebäck und Sandwichbiskuits in Kunststoff-Trays. Der Hersteller nutzt fünf verschiedene Produktformate, wobei jeweils zehn Produkte in ein Tray gelegt werden. Bis zu 530 Gebäckstücke verarbeitet die Maschine so pro Minute. Um Platz in der Produktion zu sparen, wurden T4-Roboter in Delta-Bauweise gewählt. Dadurch verkürzt sich die Gesamtlänge der leistungsfähigen Anlage um einen Meter auf nur 7,95 Meter.

Case Study Süßwarenhersteller

Pick and Place mit Scara- oder Delta-Bauweise, in der lightline Pickerline ist beides möglich. Bei diesem Feingebäckhersteller sparen die T4-Roboter einen Meter Maschinenlänge ein.

lightline Flowpacker: Backwaren-erprobte Schlauchbeutelmaschine mit Pick-and-Place

Schubert steht für optimierte Prozesse, integriert in einer Linie. Das zeigt der lightline Flowpacker auf ganz besondere Weise. Denn die Zuführung der Schlauchbeutelmaschine wird auch bei der lightline-Variante von Pick-and-Place-Robotern übernommen. Das heißt, alle Vorteile der lightline Pickerline wie Skalierbarkeit, Auswahl verschiedener Roboter, Produktvielfalt und Qualitätsprüfung per Bildverarbeitung finden sich im lightline Flowpacker wieder – plus einem vollintegrierten Schlauchbeutelaggregat. Ob flach oder auf der Seitenkante liegend, gestapelte oder bereits vorverpackte Produkte – das Flowmodul verpackt fast jede Anordnung und fast jedes Produkt. Je nach Produkteigenschaft und gewünschter Folie ist die Schlauchbeutelmaschine mit einer von vier Siegeltechnologien ausgestattet. Automatisierte Formatumstellungen und Folienrollenwechsel vereinfachen die Bedienung.

Dass der lightline Flowpacker sich optimal für empfindliche Backwaren eignet, haben bereits mehrere Schubert-Kunden herausgefunden, von der kleinen Backmanufaktur im Elsass bis zu Großunternehmen mit einem sehr hohen Warendurchsatz. Zum Beispiel das kanadische Backwarenunternehmen La Petite Bretonne: Bis zu 1,2 Millionen Micro Croissants® täglich laufen dort vom Band. Die kleinen mit Schokolade gefüllten Mini-Chocolatines des Sortiments werden in einem lightline Flowpacker verpackt. Vier T4-Robotern nehmen die druckempfindlichen Backwaren sanft auf und legen sie in die Zuführkette zum Flowmodul. Dank der modernen Siegeltechnologie können die hitzesensiblen Produkte im Heißsiegelverfahren in Schlauchbeutel verpackt werden. Mit einer Leistung von bis zu 280 Mini-Chocolatines pro Minute und einem Wirkungsgrad von 99 Prozent erreicht die Anlage eine sehr hohe Effizienz. Geschäftsführer Serge Bohec ist von der Verpackungsmaschine absolut überzeugt: „Für eine Produktionslinie mit hoher Leistung ist dies die beste Schlauchbeutelmaschine der Welt!“

Case Study La Petite Bretonne

 

Vier Siegeltechnologien, unter anderem für hitzeempfindliche Produkte und nachhaltige Schlauchbeutelfolien, bietet Schubert für den lightline Flowpacker an.

So hoch die Leistung bei La Petite Bretonne sein muss, so flexibel muss der lightline Flowpacker bei der elsässischen Bäckerei arbeiten: Die von Hand gefertigten feinen Gebäckstücke sind nie ganz identisch, aber auch das ist für die Schlauchbeutelmaschine aufgrund der Robotertechnologie kein Problem. Um sogar die Verpackungen flexibel zu gestalten, ist in der Anlage die neueste Siegeltechnologie mit Ultraschall-Längssiegelung und Heißsiegelung per fliegender Quersiegeleinheit integriert. Das bedeutet, der lightline Flowpacker kann nicht nur von Kunststoff- auf Karton-Trays wechseln, sondern ohne Qualitätsverlust auch von Verbundfolien auf recycelbare Monofolien oder papierbasierte Folien, bei einer Leistung von 100 Produkten pro Minute. Schnelle und sichere Formatwechsel machen die Anlage außerdem bedienerfreundlich.

Case Study Feingebäckhersteller

Erfahren Sie mehr zu den Vorteilen von lightline