Am Anfang der Gerhard Schubert GmbH stand die Vision, den Verpackungsprozess vollständig zu automatisieren und dafür die flexibelste und beste Verpackungsmaschine zu bauen. Es sollte eine modulare Maschine sein, die in der Lage war, den Veränderungen des Marktes zu folgen. Im Laufe der Jahre nahm die Idee der weltweit flexibelsten Verpackungsmaschine immer konkretere Formen an. Diese Entwicklungen dokumentieren die Meilensteine in der Geschichte der Schubert-Toploading-Verpackungsmaschinen.

2017

Vorstellung der digitalen Plattform GRIPS.world

 

2016

Im 50. Jahr ihres Bestehens feiert die Gerhard Schubert GmbH Verpackungsmaschinen mit dem Flowmodul die Premiere einer Weltneuheit bei der Verpackung von Schlauchbeuteln.

2014

Mit dem 3D-Scanner bietet Schubert als weltweit erster Hersteller seinen Kunden die Möglichkeit, ein 3D-Bild der Produkte zu erstellen. Dadurch kann erstmals auch die Höhe von Produkten erkannt werden.

2014

Die erste TLM-Maschine ohne Schaltschrank wird auf der interpack in Düsseldorf präsentiert.

2012

Die erste TLM-Abfüllmaschine für flüssige und pastöse Produkte wird ausgeliefert.

2011

Die erste TLM-Verpackungsmaschine mit vollautomatischem Werkzeugwechsel wird auf der interpack in Düsseldorf vorgestellt.

2009

Mit dem Transmodul entwickelt Schubert den ersten Transportroboter in Verpackungsmaschinen.

2002

Premiere der digitalen TLM-Verpackungsmaschine – der ersten am Fließband gebauten Toploading-Verpackungsmaschine der Welt.

1996

Die selbst entwickelte Verpackungsmaschinensteuerung (VMS) wird zum Kernstück aller Verpackungsmaschinen von Schubert.

1995

Die kontinuierlich arbeitende F-44-Pickerlinie mit patentiertem Gegenlaufprinzip wird vorgestellt.

1990

Schubert beginnt mit der Entwicklung seiner eigenen Verpackungsmaschinensteuerung VMS.

1985

Die Weltpremiere des SNC-F2-Roboters läutet das Zeitalter der computergesteuerten Verpackungsmaschinen ein.

1984

Die erste Roboter-Pralinenpackstraße der Welt verlässt das Schubert-Werk. Im selben Jahr startet Schubert mit der Entwicklung einer eigenen Bildverarbeitung.

1972

Die erste Maschine aus dem Schubert-Verpackungsmaschinen-Baukasten (SSB) kommt auf den Markt.

1966

Schubert stellt die erste Schachtel-Aufrichte- und Klebemaschine (SKA) vor.