06.02.2024

/

Lebensmittel

Anuga 2024: Großes Portfolio für das Verpacken von Lebensmitteln

Foto eines Schubert Comfort Feeders, der vor einem TLM-Kartonierer platziert ist.

„Sustainable Growth“ – unter dieser Überschrift steht die Anuga FoodTec 2024, die vom 19. bis zum 22. März in Köln stattfindet. Auf der führenden Messe für die Zulieferer der Lebensmittel- und Getränkeindustrie ist die Gerhard Schubert GmbH mit einem eigenen Messeauftritt vertreten. Das Leitthema der Anuga passt hervorragend zur Philosophie des Verpackungsspezialisten, der in Halle 7.1. am Stand C-071 seine innovativen und nachhaltigen Lösungen zum Verpacken von Lebensmitteln präsentiert.

Im Mittelpunkt des Messestandes: Der TLM Comfort Feeder, eine neue, effiziente und ressourcenschonende Lösung für die Zuführung von Kartonzuschnitten direkt von der Palette. Außerdem zeigen die Schubert-Experten von Packaging Perspectives mit Dotlock, einer Kartonverpackung ohne Leim, und einer Karton-Monofolie-Hybridlösung zwei clevere, vollständig recycelbare Verpackungskonzepte. Wie gewohnt berät Schubert darüber hinaus zu seinem umfassenden Gesamtportfolio für die automatisierte und umweltschonende Verpackung von Lebensmitteln und Getränken.

Die Anuga FoodTec ist eine wichtige Informationsplattform für die internationale Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Als weltweit einzige Zuliefermesse deckt sie alle Aspekte der Produktion ab, darunter auch die Themen Abfüll- und Verpackungstechnik sowie Verpackungen. Im Fokus der diesjährigen Messe steht die Frage, wie die Lebensmittelproduktion zukünftig ausgerichtet werden kann, um eine nachhaltige Veränderung zu bewirken. Für die Gerhard Schubert GmbH, die selbst mit ihrem Programm Mission Blue nachhaltige Ziele verfolgt, ist die Anuga eine gute Gelegenheit, ihre leistungsstarken und ressourcenschonenden Verpackungslösungen einem breiten Fachpublikum zu präsentieren.

Foto von der Beschickung eines Schubert Comfort Feeders, wofür nur die vollständige Palette in der Anlage abgestellt werden muss.

Für die Beschickung des Comfort Feeders muss nur die vollständige Palette in der Anlage abgestellt werden.

Handling von Zuschnitten mit dem neuen TLM Comfort Feeder

Live zu erleben auf dem Messestand wird der TLM Comfort Feeder sein. Hintergrund für die Entwicklung der innovativen Verpackungslösung war die Beobachtung, dass es zu Verzögerungen im Prozess kommen kann, wenn das Zuschnittmagazin an der Verpackungsanlage leerläuft, denn dann müssen Maschinenbediener schnell reagieren, um unnötige Stopps zu vermeiden. Mit dem neuen TLM Comfort Feeder von Schubert ist das nun Vergangenheit, wie auf der Anuga zu sehen ist. Es reicht, einfach die gesamte Palette mit den Zuschnitten, die sich noch im Zuschnittbogen befinden, in die Maschine zu stellen. Ein F4-Roboter zieht die Zuschnitte dann einzeln direkt aus dem Bogen heraus und führt sie mit einer Leistung von 60 Takten pro Minute dem Aufrichteprozess im A6-Aufrichter zu. Diese Vorgehensweise liefert aber noch einen weiteren Vorteil: Der Zuschnittbogen kann noch besser auf die größtmögliche Verwertung des Verpackungsmaterials optimiert werden. Das spart Material und wirkt sich daher positiv auf den ökologischen Fußabdruck aus. Die Kombination aus neuartiger Bogenzuführung, hoher Aufrichteleistung sowie dem Beladen und Verschließen bietet Schubert-Kunden ein besonders vorteilhaftes Maschinenkonzept: Der Riegelpacker gehört zur Schubert-Maschinenkategorie TLM Power Compact, die TLM-Maschinen mit einer hohen Leistungsdichte auf kleinem Raum beschreibt.

Foto von der Zuführung direkt von der Palette eines Schubert Comfort Feeders, bei der ein Schubert F4-Roboter jeden Zuschnitt einzeln aus dem Bogen zieht.

Bei der Zuführung direkt von der Palette zieht ein F4-Roboter jeden Zuschnitt einzeln aus dem Bogen.

Foto der Karton-Monofolie-Hybridlösung ohne Leim von Schubert, die den Kunststoffeinsatz deutlich minimiert.

Das Schubert-Team stellt auf der Anuga unter anderem eine Karton-Monofolie-Hybridlösung ohne Leim vor, die den Kunststoffeinsatz deutlich minimiert.

Großes Portfolio der Schubert-Technologie erfüllt diverse Anforderungen

Zusätzlich zu der Live-Demonstration des TLM Comfort Feeders informieren die Schubert-Experten an verschiedenen Themeninseln über das vielfältige Portfolio an Verpackungsmaschinen. Angefangen von den Pick-and-Place-Robotern in der Pickerlinie über den Flow- und Casepacker bis hin zu ganzen Verpackungslinien bietet Schubert sämtliche Maschinentechnologien, die Lebensmittelhersteller für ihre qualitativ hochwertigen Verpackungen benötigen. Die flexiblen, modularen und daher einfach umrüstbaren Verpackungsmaschinen von Schubert verarbeiten dabei sowohl herkömmliche als auch vollständig recycelbare Verpackungen. Martin Sauter, Bereichsleiter Vertrieb bei Schubert erklärt: „Als Verpackungsmaschinenhersteller legen wir großen Wert auf Nachhaltigkeit, daher entwickeln wir unsere innovativen Verpackungsmaschinen in diese Richtung kontinuierlich weiter. Beispielsweise haben wir im vergangenen Jahr unseren Flowpacker zusätzlich mit Box-Motion-Siegeltechnologie ausgestattet, welche die Quersiegelung per Ultraschall erlaubt. Die Siegelung eignet sich insbesondere auch für recycelbare Schlauchbeutel aus Monofolien oder papierbasierten Folien.“

Foto von Schubert Dotlock, eine 100-prozentig leimfreie Technologie für Kartonverpackungen, die Schubert selbst entwickelt hat

Dotlock ist eine 100-prozentig leimfreie Technologie für Kartonverpackungen, die Schubert selbst entwickelt hat.

Kartonverpackung ohne Leim und Hybridlösung mit extrem dünner Folie

Hinsichtlich des Themas Nachhaltigkeit hat Schubert interessierten Messebesuchern darüber hinaus zwei weitere Highlights mitgebracht: Dotlock, eine Technologie, mit der Kartonverpackungen komplett ohne Leim auskommen, und eine Karton-Monofolie-Hybridlösung ohne Leim, die den Kunststoffeinsatz deutlich minimiert. Dotlock orientiert sich an der Clinchtechnik zum Fügen von Metallen. Dabei werden die Kartonlagen von einer Seite mit einer Nadel durchstochen, wodurch sich auf der anderen Seite ein Kragen bildet. Dieser wird anschließend auf den Karton gepresst und erzeugt einen stabilen Kraft- und Formschluss. Als 100-prozentige leimfreie Verpackungslösung ist Dotlock vollständig über den Papierkreislauf recycelbar. Die neue Hybridverpackung besteht nur aus Karton und sehr dünner Monofolie, die beide sehr leicht voneinander zu trennen und daher vollständig recycelbar sind. Martin Sauter erklärt: „Unser Schwerpunkt liegt auf modularen, digitalen und roboterbasierten Verpackungsmaschinen. Punktuell beschäftigen wir uns aber auch mit der Entwicklung von nachhaltigen Verpackungsprozessen. Sowohl von Dotlock als auch von der neuen Hybridverpackung können Muster bei uns auf dem Messestand besichtigt werden.“

Enge Verzahnung von Maschinen und Dienstleistungen

Neben seinem umfangreichen Technologieportfolio bietet Schubert seinen Kunden zahlreiche Beratungs- und Serviceleistungen an. So unterstützt Schubert mit den Dienstleistungen Packaging Perspectives seine Kunden bei der Suche nach der besten nachhaltigen Verpackung, Schubert-Consulting berät rund um komplette Verpackungsprozesse und Optimierungspotenziale und über die digitalen 4YOU Services können Kunden die Daten ihrer Anlage erfassen und auswerten sowie Prozesse besser verstehen und die Effizienz steigern. Messebesucher können mit ihren individuellen Themen und Fragen gerne auf die Schubert-Experten am Messestand auf der Anuga zukommen.

HighTech frei Haus: die Schubert-News!

Spannende Cases, Einladungen zu Web-Seminaren und Messen sowie neueste Entwicklungen in der Verpackungstechnik – die Schubert-News halten Sie auf dem Laufenden. Melden Sie sich an und verpassen Sie keine Ausgabe mehr!

Weitere Trends & News

Der Cobot tog.519 und eine Schachtel mit Glasfläschchen auf einem Transportband.

Schubert auf der Messe Automation UK 2024

Im vergangenen Jahr fand im englischen Coventry zum ersten Mal die „Automation UK“ statt. Aufgrund des großen Erfolges geht die Messe für Automatisierung und Robotik jetzt in die zweite Runde, in diesem Jahr vom 18. bis 19. Juni 2024. Selbstverständlich wieder mit dabei ist auch Schubert UK Ltd, denn der britische Vertriebsstandort des deutschen Verpackungsmaschinenherstellers Schubert war nicht nur im letzten Jahr bereits Aussteller, sondern ist auch mitgründendes Unternehmen der Automation UK. In der CBS Arena am Stand F10 informiert das britische Team unter der Leitung von Mark Stepney über seine neuesten hochflexiblen, effizienten und ressourcenschonenden Lösungen zum Verpacken von Produkten aller Art und Branchen. Als Live-Exponat können interessierte Besucher am Messestand von Schubert diesmal einen Cobot tog.519 besichtigen. Der mobile Roboter zeigt auf der Automation UK, wie er mittels des KI-gestützten Vision Systems Produkte mit bis zu 90 Takten pro Minute aus der Unordnung aufnehmen und platzieren kann.

Mehr erfahren
Das Unternehmen Hofmann Blechbearbeitung hat den Lieferanten-Award zum dritten Mal gewonnen. Dafür wurden die Mitarbeiter zu einem Lieferantentag bei Schubert eingeladen, mit gemeinsamen Mittagessen und Firmenbesichtigung.

Schubert würdigt Partnerunternehmen im Rahmen der Lieferantenliga

Als Innovationsführer in der Verpackungsbranche weiß die Gerhard Schubert GmbH, wie wichtig langfristige partnerschaftliche Beziehungen zu Lieferanten in der Region sind. Mit dem mittlerweile schon traditionellen und begehrten „Lieferanten-Award“ würdigt Schubert jetzt fünf Unternehmen, die durch besonders kontinuierliche und herausragende Leistungen im Vorjahr aufgefallen sind. Vor allem die Lieferperformance, Qualität und Zuverlässigkeit spielen bei der Beurteilung eine entscheidende Rolle.

(Links im Bild: Das Unternehmen Hofmann Blechbearbeitung)

Mehr erfahren