26.06.2023

/

Technology

Leistungsstarkes Maschinenkonzept auf kleinstem Raum

TLM Power Compact: Riegelpacker mit Comfort Feeder – hohe Leistung auf kleinstem Raum. Für die Beschickung des Comfort Feeders muss nur die vollständige Palette in der Anlage abgestellt werden.

Mit dem erstmals auf der interpack präsentierten TLM Comfort Feeder hat Schubert eine neue, äußerst kompakte Lösung entwickelt, um die Zuführung von Kartonzuschnitten an der Verpackungsmaschine zu automatisieren. Dahinter steht ein schlankes Maschinenkonzept mit hoher Leistung auf kleinstem Raum, das den Herstellern Kosten spart und das Personal in der Produktion entlastet.

Beispielhaft in einem Schubert-Riegelpacker zeigt der TLM Comfort Feeder, welche Vorteile die neu­entwickelte Zuführung direkt von der Palette beim Verpacken in Kartonagen bietet: Der gesamte Prozess von der Entnahme der Flachzuschnitte bis zur aufgerichteten Verpackung ist automatisiert und extrem kompakt in einer einzigen Teil­maschine integriert. Diese wird nahtlos mit dem nachfolgenden Verpackungs­prozess verbunden, je nach Anforderung beispielsweise per Transmodul, Band oder Vakuum­transporteur. Das typische Schubert-Konzept eines vollständig integrierten und kontrollierten Verpackungs­prozesses führt der TLM Comfort Feeder damit konsequent fort. Mit der einbahnigen Verarbeitung jedes Kartonzuschnitts wird die Leistungs­stärke der maschinen­integrierten Roboter optimal genutzt, sodass eine Taktzahl von 60 Verpackungen pro Minute erreicht werden kann. Gleichzeitig bleibt der Zuführungs- und Aufrichte­prozess sehr schlank, was die Größe und das Gewicht der Roboter­werk­zeuge sowie die Anzahl der Leim­düsen für die Beleimung der Zuschnitte erheblich reduziert.

Im A6-Aufrichtaggregat wird jeder Zuschnitt einzeln von unten aus dem Zwischenspeicher gezogen.

Bei der Zuführung direkt von der Palette zieht ein F4-Roboter jeden Zuschnitt einzeln aus dem Bogen.

Ein­bahn­iges Zu­führen und Auf­richten direkt von der Palette

Für die Zuführung wird die Palette mit allen Zuschnitt­bögen einfach vollständig in die Maschine gestellt. Die Zu­schnitte sind bereits vor­geschnitten und nur noch an wenigen Soll­bruch­stellen zu einem Bogen verbunden. Solcherart vorbereitete Zuschnitt­bögen werden von Pack­mittel­herstellern auf Nach­frage problemlos angeliefert und machen außerdem die üblichen Zwischen­blätter auf der Palette überflüssig. Für die Ent­nahme fixiert dann ein Wider­halter die Kartonagen, während ein F4-Roboter jeden Zuschnitt einzeln direkt aus dem Bogen herauszieht und in einem Vertikal­magazin ablegt, das als Puffer dient. Dabei wird die Palette nach und nach angehoben bis zu den letzten Bögen. Eine Kamera überwacht außerdem die Ecke des jeweils oberen Bogens, damit der Roboter bei jedem Zuschnitt fehler­frei zugreifen kann.

Im neuen A6-Aufrichter wird jeder Zuschnitt einzeln von unten aus dem Zwischen­speicher gezogen und an einen Schieber übergeben, der ihn an der Beleimung vorbei zu einem Falt­kasten befördert. Dort saugt ein Stempel den Zuschnitt an, drückt ihn zum Aufrichten durch den Faltk­asten und platziert ihn auf dem Transport­system. Das gesamte Aggregat bringt trotz des schlanken einbahnigen Aufbaus eine hohe Leistung von 60 Zuschnitten pro Minute. Es lässt sich zudem auch ohne die Zuführung von der Palette in Schubert-Maschinen nutzen, dann mit einem Vertikal­magazin.

Das nachfolgende roboter­gestützte Befüllen der Schachteln läuft in dem Riegel­packer weiterhin einbahnig ab, nur beim Verschließen über­nimmt ein F2-Roboter je zwei Schachteln gleichzeitig, um den Takt von 60 Produkten pro Minute auch beim Output zu halten. Ausgestattet mit der Software Schubert Motion für optimierte Bewegungen arbeitet dieser Roboter ebenfalls mit hoher Leistung.

Ein vorgeschnittener Zuschnittbogen wird in den Aufrichter eingelegt.

Die Flach­zu­schnitte werden nach dem Abziehen aus dem Zuschnitt­bogen direkt in das Magazin des A6-Aufrichte­aggregats eingelegt und einbahnig mit einer Leistung von 60 Takten pro Minute aufgerichtet.

Kosten­attrak­tives Konzept mit hoher Leistung auf kleinstem Raum

Die Kombination aus neuartiger Bogen­zuführung, hoher Aufrichte­leistung sowie dem Beladen und Verschließen auf kleinem Raum bietet Schubert-Kunden bei dem Riegel­packer ein besonders vorteilhaftes Maschinen­konzept. Mit dieser Leistungs­dichte auf kleinstem Raum – genannt „TLM Power Compact“ – spart die Anlage deutlich Platz in der Produktion. Die neue Zuführung macht die Bedienung denkbar einfach und die leichten, kleinen Roboter­werk­zeuge lassen sich gut von einer Person handhaben. Bis eine Palette entleert ist, kann die Maschine etwa vier bis fünf Stunden ohne Nach­füllen arbeiten. Beim Tausch gegen eine volle Palette übernimmt der Puffer die Zuführung, sodass kein Maschinen­stopp erforderlich ist. Die präparierten Zuschnitt­bögen sparen beim Transport Gewicht und ermöglichen außerdem die Optimierung der Verpackungen auf material­effiziente Formate. So machen die zahlreichen Vorteile die Integration des TLM Comfort Feeder in eine schnelle Schubert-Verpackungs­maschine zu einem leistungs­starken und kosten­attraktiven Angebot für Hersteller verschiedenster Branchen.

Zwei Schachteln werden gleichzeitig vom T4-Roboter befüllt.

Ein sehr leichtes 3D-gedrucktes Befüllwerkzeug am T4-Roboter sorgt dafür, dass jeweils zwei Schachteln gleichzeitig befüllt werden.

HighTech frei Haus: die Schubert-News!

Spannende Cases, Einladungen zu Web-Seminaren und Messen sowie neueste Entwicklungen in der Verpackungstechnik – die Schubert-News halten Sie auf dem Laufenden. Melden Sie sich an und verpassen Sie keine Ausgabe mehr!

Weitere Trends & News

Der Cobot tog.519 und eine Schachtel mit Glasfläschchen auf einem Transportband.

Schubert auf der Messe Automation UK 2024

Im vergangenen Jahr fand im englischen Coventry zum ersten Mal die „Automation UK“ statt. Aufgrund des großen Erfolges geht die Messe für Automatisierung und Robotik jetzt in die zweite Runde, in diesem Jahr vom 18. bis 19. Juni 2024. Selbstverständlich wieder mit dabei ist auch Schubert UK Ltd, denn der britische Vertriebsstandort des deutschen Verpackungsmaschinenherstellers Schubert war nicht nur im letzten Jahr bereits Aussteller, sondern ist auch mitgründendes Unternehmen der Automation UK. In der CBS Arena am Stand F10 informiert das britische Team unter der Leitung von Mark Stepney über seine neuesten hochflexiblen, effizienten und ressourcenschonenden Lösungen zum Verpacken von Produkten aller Art und Branchen. Als Live-Exponat können interessierte Besucher am Messestand von Schubert diesmal einen Cobot tog.519 besichtigen. Der mobile Roboter zeigt auf der Automation UK, wie er mittels des KI-gestützten Vision Systems Produkte mit bis zu 90 Takten pro Minute aus der Unordnung aufnehmen und platzieren kann.

Mehr erfahren
Das Unternehmen Hofmann Blechbearbeitung hat den Lieferanten-Award zum dritten Mal gewonnen. Dafür wurden die Mitarbeiter zu einem Lieferantentag bei Schubert eingeladen, mit gemeinsamen Mittagessen und Firmenbesichtigung.

Schubert würdigt Partnerunternehmen im Rahmen der Lieferantenliga

Als Innovationsführer in der Verpackungsbranche weiß die Gerhard Schubert GmbH, wie wichtig langfristige partnerschaftliche Beziehungen zu Lieferanten in der Region sind. Mit dem mittlerweile schon traditionellen und begehrten „Lieferanten-Award“ würdigt Schubert jetzt fünf Unternehmen, die durch besonders kontinuierliche und herausragende Leistungen im Vorjahr aufgefallen sind. Vor allem die Lieferperformance, Qualität und Zuverlässigkeit spielen bei der Beurteilung eine entscheidende Rolle.

(Links im Bild: Das Unternehmen Hofmann Blechbearbeitung)

Mehr erfahren