12.05.2023

/

Messen

Neue Messe „Automation UK“ für Automatisierung und Robotik

Auf der Automation UK wird unter anderem der Schubert Riegelpacker mit neuem TLM Comfort Feeder gezeigt.

Zum ersten Mal findet vom 20.-21. Juni 2023 die „Automation UK“ im englischen Coventry statt. Erklärtes Ziel der neuen Messe: Benchmark-Event im Vereinigten Königreich im Bereich Automatisierung und Robotik zu werden. Mark Stepney, Managing Director der Schubert UK Ltd., dem britischen Vertriebs­­standort des deutschen Verpackungs­­maschinen­­herstellers Schubert, ist Mitinitiator der hoch­karätigen industriellen Leistungs­­schau.

Ein Portraitfoto zeigt Mark Stepney, den Managing Director von Schubert UK.

Mark Stepney, Managing Director von Schubert UK, ist Mitinitiator der Automation UK.

Mark Stepney und sein Team sind als Aussteller und mit­gründendes Unternehmen der ersten Ausgabe mit einem eigenen Messe­stand (A10) vertreten. Sie beraten dort interessierte Messe­besucher zu den Anwendungs­möglichkeiten und Potenzialen der innovativen Verpackungs­lösungen von Schubert. – Themen­schwer­punkte werden der jetzt serien­reife Cobot, ein Riegel­packer mit neuer Zuführung, das neue Box-Motion-Aggregat bei der Quer­siegelung des Flowpackers und der Kunden­service für nach­haltiges Verpacken „Packaging Perspectives“ sein.

Die neue Messe Automation UK wird von der britischen BARA (British Association of Robotics and Automation) und der PPMA (Processing and Packaging Machine Association), die als Dachverband über 550 Mitglieder­unternehmen der Verarbeitungs- und Verpackungs­maschinen­industrie in Großbritannien vertritt, organisiert. Mark Stepney, Managing Director von Schubert UK, ist stell­vertretender Vorsitzender der BARA und wurde zusätzlich vor knapp drei Jahren in den PPMA-Vorstand gewählt. Entsprechend lange arbeitete er mit seinem Team von Schubert auf die Automation UK hin und erklärt: „Die Automatisierungs- und Roboter­technologien sind entscheidende Wegbereiter, um die britische Wirtschaft erfolgreich in die Zukunft zu führen. Der all­gegen­wärtige Fach­kräfte­mangel verbunden mit immer wiederkehrenden Versorgungs­eng­pässen stellt Unternehmen zurzeit vor große Herausforderungen. Diesen können wir nur mit innovativen Entwicklungen begegnen, die die Produktionen auto­matisieren und damit effizienter, schlanker und wirtschaftlicher gestalten.“

Die Automation UK sieht Stepney daher als perfekte Gelegenheit für Unternehmen, auf enge Tuchfühlung mit den neuesten technischen Möglichkeiten zu gehen. So betont er: „Mit vielen Live-Vorführungen, Informations­materialien und intensiven Beratungs­gesprächen sorgen alle Aussteller dafür, dass sich die Messe­besucher einen realistischen Eindruck von den neuesten Automatisierungs- und Roboter­technologien machen können. Selbstverständlich sollen sie dabei erfahren, was die Anwendungen für ihre jeweiligen Produktionen leisten können, bevor sie sich für eine Investition entscheiden.“

Der Cobot greift tog.519 unterschiedliche Produkte von zwei Zuführbändern und platziert sie in Mixpacks.

Mit bis zu 90 Takten pro Minute greift der tog.519 Produkte, hier Süßwaren, aus der Kiste oder vom Band und platziert sie in jedes denkbare Ziel – ohne aufwendige Programmierung.

Themen­highlights: Cobot tog.519, kompakter Riegel­packer mit neuer Zuführung, Box-Motion-Siegeln und das Programm „Packaging Perspectives“

Vor allem in Hinblick auf das Thema Automatisierung hat Schubert Neuigkeiten mit im Gepäck: Der Cobot tog.519 ist jetzt serienreif und bewährt sich bereits in der Backwaren- und in der Kosmetikindustrie. Er ist darauf ausgerichtet, vor allem die Automatisierungs­lücke an der Zuführung der Verpackungs­maschine zu lösen. Darüber hinaus lässt er sich aber auch flexibel an verschiedenen anderen Stellen in der Produktion einsetzen. Mark Stepney erklärt: „Die Zuführung an der Maschine wird oft von Hand gelöst, denn Abläufe wie Produkte aus einer Kiste auf ein Band legen, vereinzeln, richtig zu orientieren oder sortieren sind sehr komplex und waren bisher selten wirtschaftlich zu automatisieren. Mit dem Cobot ist das ab sofort möglich, da er per Pick-and-Place und mit bis zu 90 Takten pro Minute leichte Produkte oder Packmittel aus der Unordnung greift und in jedes denkbare Ziel platziert.“

Ein Maschinenbild zeigt den Riegelpacker mit neuem TLM Comfort Feeder und A6-Aufrichter.

TLM Power Compact: Riegelpacker mit Comfort Feeder – hohe Leistung auf kleinstem Raum.

TLM Power Compact: Riegel­packer mit neuer Zuführung auf kleinstem Raum

Darüber hinaus informieren die Experten von Schubert persönlich und anhand von anschaulichen Videos über den Riegel­packer mit neuem TLM Comfort Feeder und A6-Aufrichter sowie das neue Box-Motion-Aggregat beim Flowpacker. Der TLM Comfort Feeder ist eine neue, äußerst kompakte Lösung, um die Zuführung von Karton­zu­schnitten an der Verpackungs­maschine zu automatisieren. Bisher mussten Maschinen­bediener schnell reagieren, um unnötige Stopps zu vermeiden, wenn das Zuschnitt­magazin leergelaufen war. Nun reicht es, einfach die gesamte Palette mit den Zuschnitt­bögen in die Maschine zu stellen. Ein F4-Roboter zieht die Zuschnitte dann einzeln direkt aus dem Bogen heraus und führt sie mit einer Leistung von 60 Takten pro Minute dem Aufrichte­prozess zu. Bei diesem zieht der neue A6-Aufrichter jeden Zuschnitt einzeln von unten aus einem Zwischen­speicher und übergibt ihn an einen Schieber, der ihn an der Beleimung vorbei zu einem Faltkasten befördert. Dort saugt ein Stempel den Zuschnitt an, drückt ihn zum Aufrichten durch den Faltkasten und platziert ihn auf dem Transportsystem. Die Kombination aus neuartiger Bogen­zuführung, hoher Aufrichte­leistung sowie dem Beladen und Verschließen auf kleinem Raum bietet Kunden ein besonders vorteilhaftes Maschinen­konzept mit Namen TLM Power Compact. Zudem kann der Zuschnittbogen mit dem TLM Comfort Feeder noch besser auf die größtmögliche Verwertung des Verpackungs­materials optimiert werden. Das spart Material und damit Ressourcen und Kosten.

Kekse werden mithilfe des Box-Motion Siegelverfahrens in Schlauchbeutelfolie gepackt.

Durch die Box-Motion-Technologie wird der Verpackungsprozess im Flowpacker noch flexibler.

Die Box-Motion-Quer­siegelung

Mit Box-Motion hat Schubert kürzlich sein Portfolio im Bereich der Siegel­technologie für seinen Flow­packer erweitert: Beim Quersiegeln ist zusätzlich zur Heiß­siegel­technologie mit rotierenden Siegel­backen jetzt auch das Ultra­schall­siegeln mit fest schließenden Siegel­backen anwendbar. Das bringt beim Verpacken in Schlauch­beutel gleich eine ganze Reihe von Vorteilen. So ermöglicht Box-Motion eine sehr hochwertige Siegelnaht sowie die Verarbeitung von besonders dicken Hochbarriere-Folien und Monofolien. Da das Box-Motion-Aggregat zudem sehr einfach zu wechseln ist, bietet es Herstellern, die unter­schiedliche Schlauch­beutel­folien verwenden, noch mehr Flexibilität und Zukunfts­sicherheit.

Neben Informationen zu neuesten Verpackungs­lösungen profitieren Messebesucher der Automation UK darüber hinaus von der umfassenden Beratungs­kompetenz des gesamten Schubert-Teams. So werden Messe­stand­besucher auch auf das neue Programm Packaging Perspectives aufmerksam gemacht, das im Rahmen der Nachhaltigkeits­­strategie Mission Blue entstand: Durch Beratung, Verpackungsentwicklung und Forschung möchte Schubert seine Kunden auf dem nachhaltigen Weg in die Zukunft unterstützen.Aber auch bei allen anderen Themen rund um das Verpacken von Produkten stehen die Schubert-Experten Rede und Antwort. Mark Stepney fasst zusammen: „Egal ob es um flexible Auto­matisierungen, effizientere Prozesse, weniger Ausschuss oder mehr Nach­haltigkeit beim Verpacken geht – wir stehen Unternehmen als kompetente Ansprech­partner zur Verfügung und freuen uns auf den fachlichen Austausch.“

HighTech frei Haus: die Schubert-News!

Spannende Cases, Einladungen zu Web-Seminaren und Messen sowie neueste Entwicklungen in der Verpackungstechnik – die Schubert-News halten Sie auf dem Laufenden. Melden Sie sich an und verpassen Sie keine Ausgabe mehr!

Weitere Trends & News

Der Cobot tog.519 und eine Schachtel mit Glasfläschchen auf einem Transportband.

Schubert auf der Messe Automation UK 2024

Im vergangenen Jahr fand im englischen Coventry zum ersten Mal die „Automation UK“ statt. Aufgrund des großen Erfolges geht die Messe für Automatisierung und Robotik jetzt in die zweite Runde, in diesem Jahr vom 18. bis 19. Juni 2024. Selbstverständlich wieder mit dabei ist auch Schubert UK Ltd, denn der britische Vertriebsstandort des deutschen Verpackungsmaschinenherstellers Schubert war nicht nur im letzten Jahr bereits Aussteller, sondern ist auch mitgründendes Unternehmen der Automation UK. In der CBS Arena am Stand F10 informiert das britische Team unter der Leitung von Mark Stepney über seine neuesten hochflexiblen, effizienten und ressourcenschonenden Lösungen zum Verpacken von Produkten aller Art und Branchen. Als Live-Exponat können interessierte Besucher am Messestand von Schubert diesmal einen Cobot tog.519 besichtigen. Der mobile Roboter zeigt auf der Automation UK, wie er mittels des KI-gestützten Vision Systems Produkte mit bis zu 90 Takten pro Minute aus der Unordnung aufnehmen und platzieren kann.

Mehr erfahren
Auf der neuen Verpackungsmaschine können unterschiedlich viele Vials in Kartonschachteln verpackt werden. Hier das Format mit fünf Vials liegend im Gefache der Schachtel.

Schubert-Pharma auf der ACHEMA 2024

In der Zeit vom 10. bis zum 14. Juni 2024 findet in Frankfurt am Main die ACHEMA statt. Auf der 34. internationalen Leitmesse der Prozessindustrie ist Schubert-Pharma mit einem eigenen Messeauftritt in Halle 3.1 am Stand A95 vertreten. Zum ersten Mal präsentiert der Verpackungsexperte dort seine neue Maschine zur Verpackung von Vials. Das Besondere daran: In den sonst eigentlich offenen Top-Loading-Anlagen von Schubert-Pharma wurde eine Tischbauweise realisiert. Dadurch können Pharmakunden noch besser und einfacher die geforderte Line Clearance gewährleisten.


Daneben wird es auf dem Messestand Informationen zu verschiedenen Themen geben, beispielsweise zur Kooperation mit Faller Packaging. Wie gewohnt können sich Messebesucher von Schubert-Pharma rund um die automatisierten pharmazeutischen Verpackungslösungen beraten lassen. Experten von Faller Packaging stehen für Fragen in Bezug auf Packmaterial zur Verfügung.


Mehr erfahren