Messen

Messeauftakt der Gerhard Schubert GmbH in Rennes auf der CFIA 2022

Zukunftssichere Verpackungslösungen für Lebensmittel

Der Verpackungsmaschinenhersteller Schubert beginnt sein Messejahr diesmal auf der CFIA 2022 (Carrefour des fournisseurs de l´industrie agroalimentaire) im französischen Rennes. Vom 8. bis 10. März 2022 finden Besucher im Parc Expo Rennes Aéroport in Halle 10 am Stand F05 vielfältige Informationen über die zukunftsweisenden Verpackungslösungen des Innovationstreibers. Mit seiner hochflexiblen robotergestützten Maschinentechnologie und seinem Know-how zu alternativen Kartonverpackungen unterstützt Schubert Lebensmittelhersteller ganz konkret auf dem Weg zu mehr Effizienz und Nachhaltigkeit.

Nach dem erfolgreichen Messeauftritt von Schubert auf der CFIA im letzten Jahr präsentiert der Verpackungsspezialist dem französischen Publikum jetzt bereits zum zweiten Mal seine Expertise. Mit dem neuen Leiter Charles-Antoine Freiher und neuen Räumlichkeiten am Standort der Dependance in Compiègne ist das erfahrene französische Schubert-Team gut aufgestellt für die aktuellen Trends und hohen Anforderungen der Verpackungsbranche. Am Stand F05 in Halle 10 freuen sich die Experten darauf, Kunden, Interessenten und Besuchern die nachhaltigen Verpackungslösungen und technischen Neuheiten von Schubert vorzuführen und zu erklären.

Das französische Schubert-Team um den Leiter Charles-Antoine Freiher (rechts im Bild) freut sich auf die Besucher der CFIA 2022.


Praxisbeispiele für effiziente und nachhaltige Verpackungslösungen

Mittelpunkt des Messeauftritts werden praxisbezogene Anwendungsbeispiele für die Lebensmittel-, Molkerei- und Süßwarenindustrie sein. Dazu gehören häufige Verpackungsaufgaben wie Pick-and-Place, das Verpacken in Schlauchbeutel sowie das Kartonieren verschiedenster Produkte und Formate. Aufgrund der modular aufgebauten Verpackungsmaschinen und der hochentwickelten Robotertechnik lassen sich mit Schubert außerordentlich flexible Verpackungsprozesse realisieren. Gerade im Hinblick auf den schnelllebigen Lebensmittelmarkt und den notwendigen Umstieg auf nachhaltigere Verpackungen ist diese Flexibilität ein besonderer Vorteil. So können die Verpackungsanlagen von Schubert unter anderem zwischen herkömmlichen und recycelbaren Verpackungsmaterialien wechseln – zum Beispiel zwischen Kunststoff- und Karton-Trays oder zwischen Verbundfolien und papierbasierten Folien beim Verpacken in Schlauchbeutel.

Ebenso wichtig wie die Verpackungsprozesse sind die Verpackungen selbst: Im hart umkämpften Verbrauchermarkt können sich Hersteller mit nachhaltigen Verpackungslösungen entscheidende Wettbewerbsvorteile sichern. Am Messestand zeigt Schubert daher, wie eine neu entwickelte Verpackung den gesamten Prozess effizienter, ressourcensparender und damit nachhaltiger machen kann. Zum Beispiel, indem das Volumen einer Verpackung reduziert wird, die Zuschnitte optimiert werden oder eine Kartonverpackung die bisherige Kunststoffverpackung ersetzt. Mit Schubert als Partner sind die Unternehmen der Branche zukunftssicher aufgestellt.