Vision 2050

Liebe Leserinnen und Leser,

eines hat das herausfordernde letzte Jahr gezeigt: Wirtschaftliches Wachstum allein reicht nicht aus, um uns allen eine lebenswerte Zukunft zu sichern. Es braucht gemeinsame neue Visionen, die Mensch und Natur in den Mittelpunkt stellen – auch und gerade im Hinblick auf unternehmerische Ziele.

Diese Erkenntnis treibt uns bei Schubert ganz besonders um, denn als traditioneller Familienbetrieb sehen wir eine menschliche, wertschätzende und nachhaltige Unternehmensführung nicht nur als gesellschaftliche Verpflichtung, sondern sie liegt uns persönlich am Herzen. Gerade die Verpackungsbranche, deren Produkte täglich milliardenfach auf der ganzen Welt genutzt werden, trägt hier eine große Verantwortung. Wie wir die bisherige Haltung nun mit einem neuen Anspruch – unserer Vision „Schubert 2050“ – verbinden, um den tiefgreifenden Wandel mitzugestalten, erfahren Sie in der neuen Ausgabe der SEQUENCE.

Welche Potenziale in dieser Neuausrichtung auch für Sie als unsere Kunden stecken, beschreiben Marcel Kiessling und Ralf Schubert ausführlich im Interview (Seite 4 ff.). Noch detaillierter können Sie sich über die gemeinschaftlich entwickelte Nachhaltigkeitsstrategie von Schubert ab Seite 40 informieren. Zu Wort kommen auch erstmals Johannes und Peter Schubert als Familienmitglieder der dritten Generation – ihre Aufgabe wird es sein, die nachhaltige Vision über viele Jahre zu verwirklichen. Eine offene Haltung, übergreifende Unternehmenspartnerschaften und der ausgesprochen hohe Teamgeist unter unseren Mitarbeitenden werden dabei für Schubert eine große Rolle spielen. Was heute schon in unserer digitalen Technologieschmiede entsteht, verraten wir Ihnen mit einem Blick auf die Entwicklungen beim digitalen Zwilling, bei der Roboterkinematik, den neuen digitalen Services und einem interessanten Porträt unseres Cobot-Teams.

Apropos Team! Wir schätzen uns glücklich, mit Ihnen, unseren Kunden, so starke Partnerschaften pflegen zu können, selbst im zweiten Jahr „auf Abstand“. Was eine vertrauensvolle persönliche Beziehung in solch einer Situation ausmachen kann, haben uns die intensiven Gespräche auf den wenigen live ausgerichteten internationalen Messen 2021 ebenso gezeigt wie der emotionale und von Ihnen viel beachtete Übergang von unserem langjährigen Frankreich-Experten Luc Jamet zu seinem Nachfolger Charles-Antoine Freiher (Seite 72 f.). Letztendlich gilt unser Streben eben nicht nur der Technologie, sondern vor allem den Menschen dahinter, denen sie ein besseres Dasein ermöglichen soll.

Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen und für Sie unsere Vision 2050 in reale, nachhaltige Projekte zu verwandeln.

Lassen Sie sich beim Lesen inspirieren und bleiben Sie zuversichtlich!

Marcel Kiessling, Gerhard Schubert, Ralf Schubert, Peter Gabriel

Angaben zur Person
Anschrift
Was ist die Summe aus 4 und 5?

Zurück