Verpackungsmaschinen für Süßwaren und Snacks

Süßwaren verpacken mit mehr Flexibilität

Modulare Verpackungsmaschinen für Ihre Produktvielfalt

Flexibilität ist der Schlüssel, um bei der Vielzahl an unterschiedlichen und häufig wechselnden Produkten Süßwaren zu verpacken. Schubert entwickelt und produziert seit über 50 Jahren modulare Automatisierungstechnik für das flexible Verpacken von Süßwaren wie Schokolade, Kekse, Riegel, Pralinen, Eis oder Knabbereien und herzhafte Snacks. Unsere Begeisterung für Innovation treibt uns an, immer neue und bessere Lösungen zu entwickeln – mit klarem Wettbewerbsvorteil für unsere Kunden.

Denn die Süßwarenindustrie steht vor einigen Veränderungen. Steigende Kosten für Rohstoffe und Energie beeinflussen den allgemein schon starken Wettbewerb zusätzlich. Das wachsende Gesundheits- und Umweltbewusstsein der Konsumenten schafft eine neue Nachfrage nach zuckerfreien Varianten und ökologischeren Verpackungen. Dazu gesellt sich die Umsetzung gesetzlicher Vorgaben wie der Health-Claims-Verordnung.

Süßwarenhersteller müssen sich also nicht nur auf neuartige Produkte und Verpackungen einstellen, sondern gleichzeitig einen hocheffizienten, anpassbaren Verpackungsprozess aufbauen. Mit unseren intelligenten und flexiblen Automatisierungslösungen können Sie diese komplexen Anforderungen beim Verpacken Ihrer Süßwaren ausgezeichnet bewältigen.

Automatisierung und Robotik

Flexibilität beherrschen mit modularen Lösungen

Beim Süßwaren verpacken sollen sich Maschinen und Anlagen Ihren Prozessen anpassen – nicht umgekehrt. Deshalb setzen wir auf modulare, roboterbasierte Automatisierungslösungen. Unsere Verpackungsmaschinen für Süßwaren und Snacks unterstützen Ihren Fertigungsprozess flexibel und hocheffizient.

Die robotergestützten Top-Loading-Maschinen (TLM) beherrschen zuverlässig alle Aufgaben rund um Picking und Packing von Schokoriegeln, Pralinen, Keksen, Kuchen, Crackern, Chips und vielen anderen Produkten.

Individuell konzipierte Roboterwerkzeuge sorgen für schonendes und effizientes Handling von Produkten, eine zuverlässige und kontinuierliche Funktion der Anlage sowie minimalen Ausschuss durch Bruch oder Fehlplatzierung.

Ob Primär- oder Sekundärverpackung – unsere Anlagen verarbeiten problemlos auch häufig wechselnde Formate und unterschiedliche Verpackungsmaterialien von herkömmlich bis vollständig recycelbar.

 

 

Vollautomatisiertes Handling mit einer Pickerlinie

Die Automatisierung mit Pick and Place Maschinen ermöglicht Ihnen beim Verpacken von Süßwaren und Snacks einen wirtschaftlichen und wettbewerbsfähigen Prozess. Die Verpackungsanlagen von Schubert bieten zudem Zukunftssicherheit durch ihre flexiblen Umbau- und Erweiterungsmöglichkeiten sowie ihre lange Lebensdauer.

Mit Innovationskraft und Branchenkenntnis erreichen wir das Optimum der Pick and Place Technologie: alle Komponenten aus einer Hand sowie perfekt abgestimmte und integrierte Lösungen sorgen für langfristige Wettbewerbsvorteile Ihres Unternehmens.

Herzstück jeder Pick and Place Verpackungslinie sind die Roboter: sie werden je nach Anforderungen aus Varianten in Scara- oder Delta-Bauweise gewählt und mit individuell gefertigten, schnell wechselbaren Werkzeugen ausgestattet.

Das von Schubert bereits 1996 patentierte Gegenlaufprinzip in Pickerlinien ist heute Standard in der gesamten Branche. Tray-Entstapler und Kettentransporteure ergänzen das Gesamtsystem. Die speziellen Bildverarbeitungssysteme sorgen für eine optimale Qualitätssicherung.

Mehr zur unseren Pick and Place Maschinen

 

Sortimentsgestaltung mit Packstraßen von Schubert

Unsere Packstraßen zum Süßwaren verpacken arbeiten mit mehreren seitlichen Zuführbändern. Damit können Sie eine Vielzahl verschiedener Produkte gleichzeitig in die Verpackungsanlage laufen lassen. Die Pick and Place Roboter sind flexibel programmierbar, picken immer die richtigen Produkte vom Zuführband, setzen diese immer an die richtige Stelle in der Packung und verpacken so einfach und schnell verschiedenste Sortimentspackungen. Besonders bewährt hat sich diese Technologie zum Beispiel beim Verpacken von Pralinen- oder Kekssortimenten. Die Vorteile der Pick and Place Maschinen wie einfache Skalierbarkeit und optische Qualitätskontrolle durch Bildverarbeitungssysteme sind selbstverständlich auch auf unsere Packstraßen anwendbar.

 

lightline – schneller Einstieg für standardisiertes Verpacken von Süßwaren

lightline – schneller Einstieg für standardisiertes Verpacken von Süßwaren
Das Maschinenprogramm Schubert lightline ist der ideale Einstieg für den nächsten Level Ihrer Fertigung: Hightech zu attraktiven Investitionskosten. Schubert lightline verbindet vorkonfigurierte Maschinenmodule zu effizienten und kompakten Verpackungsmaschinen. Sie als Hersteller profitieren von kurzen Planungs- und Montageprozessen und schnellster Einsatzbereitschaft. Bewährte Funktionsprinzipien und intelligente Maschinensteuerung sorgen für höchste Anlagenverfügbarkeit über die gesamte Lebensdauer.

  • Süßwaren verpacken mit lightline:
  • hoher Leistungsbereich
  • vorkonfiguriert für standardisierte Verpackungsaufgaben
  • geringe Investitionskosten
  • kurze Lieferzeit und schnelle Inbetriebnahme
  • höchste Qualität nach bewährtem Schubert-Standard
  • zukunftssichere Investition

Mehr zu lightline hier

 

Prozessintegration

Süßwaren verpacken mit nahtlosen Prozessen

Neben der Endverpackung von Süßwaren bietet Schubert Lösungen für die Integration von Primärverpackungsaufgaben für Ihre Süßwaren und vereint beide Prozesse in einer kompakten Anlage.

So lässt sich unser Schlauchbeutelaggregat Flowmodul nahtlos in die TLM-Linie integrieren, um sowohl „nackte“ als auch in Trays verpackte Süßwaren in Schlauchbeutel zu verpacken.

Um weitere Primärverpackungslösungen in die TLM-Technologie zu integrieren, überbrückt der Transportroboter Transmodul die Schnittstellen zwischen den jeweiligen Verpackungsprozessen.

Als Schlüsseltechnologie bietet das Transmodul zudem die Möglichkeit, Abpackfunktionen unterschiedlicher Maschinenhersteller miteinander zu verknüpfen.

Beispielhafter Verpackungsprozess: vielfältig, flexibel und voll integriert.

Ein möglicher Aufbau einer Schubert-Verpackungslösung

Bis zu 1620 frischgebackene Kekse pro Minute laufen auf einem breiten Produktband direkt aus der Fertigung in die 72 m lange TLM Verpackungsanlage. Diese besteht aus zwei hintereinandergeschalteten identischen Flowpackern für Primärverpackung der Kekse in Schlauchbeutel sowie zwei identischen Teilmaschinen, jeweils bestehend aus Casepacker und Flowmodul für die Sekundärverpackung wahlweise in Schachteln oder in Multipack Schlauchbeutel.

Die Kekse werden in jeder der beiden Schlauchbeutelmaschinen von Pick and Place Robotern gestapelt und die in die Zuführketten der Flowmodule gelegt. Dabei sorgt das Schubert eigene Bildverarbeitungssystem dafür, dass nur qualitativ einwandfreie Produkte aufgenommen und in die Zuführketten abgelegt werden.

Direkt nach dem Verpacken in Schlauchbeutel werden die Produkte auf Bändern in die ebenfalls vollständig in die Linie integrierten Teilmaschinen für die Sekundärverpackung transportiert und dort entweder in Schlauchbeutel Multipacks oder Schachteln verpackt.

Insgesamt lassen sich aktuell 32 verschiedene Verpackungsformate auf der Anlage realisieren. Der Kunde kann die Anlage jederzeit problemlos für weitere bzw. andere Formate einrichten lassen.

Skalieren, Kombinieren, Prüfen, Variieren

Solche integrierten Prozessschritte lassen sich auf vielfältigste Weise anpassen:

  • Skalierbarkeit: Einfaches up- oder downscaling der Anlage – dank des modularen Aufbaus lassen sich Fertigungskapazitäten flexibel anpassen
  • Kombinierbarkeit: Schnelle Sortimentsänderungen – mit TLM-Verpackungsanlagen lassen sich unkompliziert verschiedenste Produkte zu Sortimenten in wechselnden Verpackungsgrößen kombinieren
  • Qualität: Sicherheit durch Bildverarbeitungssoftware – Kameras zur Erkennung von Ausschuss und Fehlern lassen sich problemlos in jedem Prozessschritt integrieren und sorgen für nahezu 100 Prozent Qualität
  • Varianten: Schnelle Anpassung an neue Materialien – ob Kunststoff, Papier, klebefreie Pappkartons oder Recycling-Materialien: Maschinen und Anlagen von Schubert sind für jedes Material gewappnet

 

 

 

Eine bedruckte Schlauchbeutelfolie für Nippon Reiswaffeln wird in einer Verpackungsmaschine zu einem Schlauch geformt und von unten mit einer Längssiegeleinheit gesiegelt.

Flowpacker – die Schlauchbeutelmaschine für maximale Verpackungsvielfalt

Der Flowpacker vereint zwei wesentliche Vorteile beim Süßwarenverpacken: einfaches Handling einer großen Verpackungsvielfalt und problemlose Verarbeitung neuer, nachhaltiger Materialien. Mit der Flowpacker – Schlauchbeutelmaschine erreichen Sie kürzeste Reaktionszeiten und sehr schnelle Anpassungen bei minimalem Aufwand. Als voll integrierte Lösung spart der Flowpacker bis zu 70 Prozent Platz – und das bei einer außerordentlichen Flexibilität: Nahezu beliebig, einfach und schnell wechseln Sie zwischen Siegeltechnologien, Produktformaten oder bewährten und neuen Verpackungsmaterialien. Damit ist der Flowpacker das Mittel der Wahl, um sich für die Zukunft sicher zu positionieren: flexibel, dauerhaft und zuverlässig.

Gegenüber mechanischen Schlauchbeutelmaschinen mit konventioneller Zuführung bietet die Verpackungsanlage von Schubert beim Verpacken der Süßwaren einzigartige Kundenvorteile. Ein TLM-Gestell von Schubert vereint Pick-and-Place-Roboter mit einem horizontal platzierten Schlauchbeutelaggregat nahtlos zu einer einzigen Linie. Die Pick-and-Place-Roboter bestücken dabei das Zuführsystem und ersetzen lange Zuführbänder. So wird der Schlauchbeutelprozess kompakt und vollständig in die Anlage integriert. Modernste Bildverarbeitungstechnologie im Zusammenspiel mit der gesamten Anlage ermöglicht eine Maschineneffizienz bis zu 99 Prozent und nahezu hundertprozentige Produktqualität.

Mehr zur Schlauchbeutelmaschine Flowpacker

Bildverarbeitung

Automatisierte Qualitätskontrolle mit optischen Systemen

Modernste Bildverarbeitungssysteme sind neben der Robotertechnologie das Herzstück unserer Maschinen. Vision-Systeme sorgen für hohe und zuverlässige Leistung der Anlagen in jeder Prozessstufe – vom Pick-und-Place-Vorgang bis zur End-of-Line-Kontrolle. Süßwarenhersteller profitieren so von einer hohen Prozessgeschwindigkeit und Präzision.

Ein kontinuierlicher Prozessfluss ohne ungeplante Stillstände ist ein wichtiger Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit jeder Produktion. Insbesondere das Verpacken von Süßwaren mit ihrer hohen Vielfalt an Varianten, leichten Abweichungen im Produktbild und hoher Sortimentsflexibilität braucht ein gutes Auge für schnell laufende Prozesse – eine Arbeit, die für Menschen bei den Geschwindigkeiten moderner Anlagen nicht mehr möglich ist.

Die Punschwürfel des Herstellers Guschlbauer werden auf dem Produktband der Verpackungsmaschine von einem Pick and Place Vision System mit Auflicht-Scanner auf einwandfreie Qualität kontrolliert.

Bildverarbeitung für „lebende“ Produkte

Für solche “lebenden Produkte” wie Süßwaren und Snacks setzt Schubert in Zukunft auch auf die Steuerung durch neuronale Netze und KI. Denn gerade für Produkte mit vielen Prozessparametern ist eine einfache und eindeutige Zuordnung nicht immer gegeben. Statistische Verfahren mit einem komplexen System aus Stichproben und Prüfungen werden so durch eine 100-Prozent-Kontrolle ersetzt.

Die KI für das Bildverarbeitungssystem schafft, was Menschen und konventionelle Systeme nicht mehr können: ohne Programmierung erkennt sie relevante Produktmerkmale und legt Auswerteparameter automatisch fest.

Mehr zum Pick and Place Vision System

 

Case Studies

Süßwaren & Snacks

Redundantes System für flexibles Verpacken ohne Schmelzen

Süßwaren & Snacks

Verpackungsmaschine für Süßwaren mal drei

Süßwaren & Snacks

Cleverer 2-in-1 Casepacker für türkische Schokoladeproduktion

Beratung und Dienstleistungen

Unsere Expertise für Ihren Erfolg

Süßwaren verpacken mit Schubert bedeutet, von einem umfangreichen Portfolio an Know-how, Dienstleistungen, Beratungen und Services zu profitieren. Wir wollen, dass Sie so effizient, hochwertig, kostensparend und nachhaltig wie nur irgend möglich verpacken können. Deshalb lenken wir unseren Innovations- und Forschergeist weit über die eigentliche Technologie hinaus. Denn erst ein Gesamtpaket aus Maschine, Prozess, Verpackung und Service bringt Ihnen ein Ergebnis, das Sie und uns zufriedenstellt.

SCHUBERT 4YOU Services

Ihre Daten – Ihr Kapital

Die Schubert 4YOU Services sorgen für mehr Maschinenverfügbarkeit und Nachhaltigkeit beim Verpacken von Süßwaren – denn die Verfügbarkeit von Verpackungsmaschinen ist ein wesentlicher Faktor für eine wettbewerbsfähige Produktion. Dabei stehen sowohl die technischen als auch die digitalen Services im Blickfeld. Denn mit den 4YOU Services CARE (Connection for Analytics, Reporting and Efficiency) sorgt Schubert auch in Ihrer Fertigung für den richtigen Anschluss – über das standardmäßig maschinenintegrierte Industrial Gateway GS.Gate.

Eine systematische Erfassung und gezielte Auswertung von Maschinendaten schafft dabei die Grundlage für Prozess- und Leistungsverbesserungen. Denn Schwachstellen im Prozess sind nicht immer offensichtlich. Gerade bei hoch empfindlichen Produkten wie Süßwaren kann es an vielen Stellen zu Problemen kommen. Eine systematische Analyse sorgt für eine solide Datenbasis. Insbesondere auch die konsequente Einbeziehung der vor- und nachgelagerten Anlagen und Prozesse schafft Raum für Optimierungspotenziale – beispielsweise für die Produktmenge in der Zuführung. Durch eine hundertprozentige Prozessüberwachung und Predictive Maintenance steigern Sie Ihre Effizienz, Qualität und Anlageneffizienz (OEE). Das Ergebnis sind dauerhaft weniger ungeplante Stillstände, weniger Ausschuss, weniger Ressourcenverbrauch und mehr Nachhaltigkeit.

Mehr erfahren

 

Verpackungsentwicklung

Machen Sie mehr aus Ihren Kartons

Der Markttrend für nachhaltige Verpackungsmaterialien wird sich auch in Zukunft fortsetzen. Beim Süßwaren verpacken lässt sich bereits jetzt schon häufig Kunststoff durch Karton ersetzen – das gilt sowohl für Primär- als auch für Sekundärverpackungen. So lassen sich zum Beispiel Trennstege für Keksstapel auch in einem Karton-Tray problemlos realisieren. Kartonagen für Wrap-around sparen Kunststofffolie und schaffen zusätzliche Fläche für Marketingmaßnahmen.

Für die Automatisierung im Verpackungsprozess benötigen Sie maschinengängige Materialien. Bei Schubert sind wir Experten für Kartonagen jeglicher Art. Überall dort, wo die Verwendung von Kunststoffen nicht aus Gründen von Dichtigkeit oder Produkthaltbarkeit dringend geboten ist, werden bereits heute Verpackungen aus Karton verwendet: zum Beispiel Lochmasken für Becher, Trays mit integrierten Trennstegen, Schupprampen für Kekse, Einsätze für die Produktfixierung oder Wrap-around-Kartons bei Flaschen.

Wir sind davon überzeugt: Obwohl Kunststoff und Folie für bestimmte Anwendungen ihre Berechtigung haben, ist es oft möglich, für das Verpacken der Süßwaren eine maschinengängige funktionale Alternative aus Karton zu entwickeln. Für die Verpackungsentwicklung greifen wir bei Schubert auf einen Pool von Grundkonstruktionen und verschiedenen Verpackungstypen zurück. Mit einem CAD-System werden Entwürfe erstellt und abgestimmt. Dabei übernehmen wir auch die Kommunikation und Koordination mit Hersteller und Packmittellieferant.

Mehr erfahren

 

Turnkey-Lösungen

Rundum sorglos Süßwaren verpacken

Turnkey-Lösungen, das bedeutet für Sie: minimaler Aufwand und ein nahtloser Einstieg in die neue Technologie. Schubert kümmert sich dabei um alle Projektphasen:

  • Bedarfsanalyse
  • Konzeption
  • Planung
  • Ausführung und Installation
  • Inbetriebnahme
  • Schulung Ihres Personals
  • Wartung und Anpassungen im laufenden Prozess

Mehr erfahren

 

Schubert-Consulting

Ganzheitliche Beratung, Planung und Umsetzung

Komplexe Planungsabläufe sind oft eine Herausforderung – vor allem, wenn sie im laufenden Betrieb stattfinden. Mit Schubert an Ihrer Seite können Sie beim Süßwaren verpacken auf zusätzliches Personal und eine aufwändige Koordination verschiedener Dienstleister und Serviceanbieter verzichten. Wir kennen die Süßwarenindustrie und wissen, worauf es ankommt – von Arbeitssicherheit über Hygienevorschriften bis hin zu den komplexen Anforderungen des Marktes.

Wir unterstützen Sie auf allen Ebenen, von der Konzeptionierung und Aufbereitung für die interne Entscheidungsfindung bis hin zur Umsetzung und Wartung Ihrer Anlagen.

Mehr erfahren

Potrait von Martin Sauter