Schlauchbeutelmaschinen von Schubert:
Eine neue Dimension der Flexibilität

Die Schlauchbeutelmaschine von Schubert – entwickelt für die Zukunft

Endkunden und Handel verlangen nach einer immer größeren Verpackungsvielfalt. Gleichzeitig sollen Verpackungen und Materialien zukünftig deutlich nachhaltiger werden. Diese Trends fordern von den Herstellern kürzeste Reaktionszeiten und sehr schnelle Anpassungen an den Markt. Das ist nur mit hochflexiblen Verpackungsmaschinen zu leisten. Mit der Schlauchbeutelmaschine Flowpacker bietet Schubert eine integrierte Maschinenlösung, die eine neue Liga der Flexibilität und Zukunftssicherheit eröffnet.

Die Schlauchbeutelmaschine spart gegenüber konventionellen Maschinenlösungen bis zu 70 Prozent Platz in der Produktion. Gleichzeitig profitieren Kunden von einer außerordentlichen Flexibilität: Zwischen Siegeltechnologien, Produktformaten oder bewährten und neuen Verpackungsmaterialien sind nahezu beliebige und schnelle Wechsel möglich. Das macht die Verpackungsmaschine perspektivisch deutlich wirtschaftlicher. Mit dem Schubert-Flowpacker können sich Hersteller jetzt viel flexibler und dauerhafter den Bedürfnissen von Verbrauchern und Handel anpassen und sich dadurch neue Marktchancen und Wettbewerbsvorteile erarbeiten.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile des lightline Flowpacker in unserer neuen Web-Seminar-Reihe Schubert4You

Schlauchbeutelmaschinen mit Robotern – ein Quantensprung der Verpackungstechnik

Verpackungsprozesse im Sinne der Kunden zu verbessern – das ist bereits in der dritten Generation der Anspruch und das Ziel des Verpackungsmaschinenherstellers Schubert. Mit jeder seiner Innovationen möchte Schubert nicht nur Markttrends aufgreifen, sondern die Bedürfnisse seiner Kunden nach effizienten, kompakten und schnittstellenfreien Lösungen optimal erfüllen. Teil des Erfolgs ist ein Denkansatz, den der Gründer Gerhard Schubert schon in den 80er Jahren verfolgte: das Verpacken mit Hilfe von Robotern. Aus der Robotertechnik greifen die Entwickler und Maschinenbauer von Schubert immer wieder Impulse auf. Bei der Schlauchbeutelmaschine Flowpacker kommen all diese Stärken zum Tragen.

 

Integrierter Schlauchbeutelprozess in einer Verpackungslinie

 

Gegenüber mechanischen Schlauchbeutelmaschinen mit konventioneller Zuführung bietet die Verpackungsanlage von Schubert einzigartige Kundenvorteile. Möglich wird dieser technologische Quantensprung erst durch die einmalige Kombination aus Pick-and-Place-Robotern und einem horizontal platzierten Schlauchbeutelaggregat: Beide Maschinenfunktionen sind in TLM-Gestelle von Schubert eingebaut und in einer einzigen Linie nahtlos miteinander verbunden. Die Pick-and-Place-Roboter legen jedes Produkt in das Zuführsystem der Schlauchbeutelmaschine und ersetzen damit die bisher üblichen langen Zuführbänder. Die Bildverarbeitung lässt nur einwandfreie Produkte für die Verpackung zu. So wird der Schlauchbeutelprozess kompakt und vollständig in die Anlage integriert.

 

Modulare Verpackungstechnologie für breitere Leistungsbereiche

 

Modularität wird bei Schubert großgeschrieben, denn der modulare Ansatz bringt mehr Flexibilität in die Maschinenkonfiguration und den Verpackungsprozess. Das gilt auch für die Schlauchbeutelmaschinen: Je nach Bedarf lässt sich die Anzahl und die Art der Pick-and-Place-Roboter variieren, um den Leistungsbereich des Flowpackers an die Kundenanforderungen anzupassen. Das Zusammenspiel aus der Bilderkennung, den Pick-and-Place-Robotern und der in die Linie integrierten Schlauchbeutelmaschine ermöglicht eine bemerkenswert hohe Maschineneffizienz bis zu 99 Prozent und garantiert eine nahezu hundertprozentige, einzigartige Produktqualität.

Kontakt

Finden Sie unsere integrierte Lösung spannend? Sprechen Sie mit unserem Experten für Schlauchbeutelmaschinen.

 

Stefan Horvath

Telefon: +49 7951 400 - 661
E-Mail: s.horvath@gerhard-schubert.de

 

Sie haben uns nicht erreicht? Wir rufen Sie zu Ihrer Wunschzeit gerne zurück!

Rückrufwunsch

Portrait von Stefan Horvath

Zukunftssicherheit durch hohe Flexibilität

Freie Wahl bei Produkt, Verpackungsmaterial und Siegeltechnologie

Das integrierte Konzept der Schlauchbeutelmaschine bietet Kunden gleich auf mehreren Ebenen eine herausragende Flexibilität. Schon allein der Einsatz von Pick-and-Place-Robotern für die Zuführung gewährleistet, dass verschiedenste Produkte verpackt werden können. Dazu gehören auch besonders sensible Waren, die schnell bröseln, zerbrechlich oder hitzeempfindlich sind. Zudem lassen sich durch die variablen Roboter vielfältige Verpackungsformate mit und ohne Tray nutzen. Je nach Leistungsbedarf kann außerdem die Zahl der aktiven Pick-and-Place-Roboter in einer Linie variiert werden.

 

 

Einfacher Wechsel zu nachhaltigen Verpackungsmaterialien

Die Schlauchbeutelmaschinen selbst sorgen ebenfalls für Flexibilität: Das Aggregat von Schubert wechselt mühelos zwischen Kalt- und Heißsiegeltechnologie und verarbeitet sogar nachhaltige Verpackungsmaterialien und Folien der neuesten Generation ohne weitere Modifizierungen. Darüber hinaus benötigt das extrem schlanke Maschinenlayout des Flowpackers nur ein Drittel der Stellfläche einer herkömmlichen Schlauchbeutelanlage – so bleibt mehr Flexibilität für Erweiterungen in der Produktionshalle.

Lesen Sie mehr zu Schlauchbeutelfolien

Produktschonender Verpackungsprozess mit Qualitätsgarantie

Im Gegensatz zu den langen Zuführbändern mechanischer Verpackungsmaschinen ist die Verarbeitung mit Pick-and-Place-Robotern sehr viel schonender und effizienter: kein Produktabrieb auf langen Zuführwegen, kein Ausschuss durch Bruch, keine unnötige Verschmutzung der Verpackungsanlage. Selbst hochsensible Produkte können im Flowpacker problemlos verpackt werden. Die einmalige vorgelagerte Bildverarbeitung mit 3D-Scanner führt die optische Kontrolle der einzelnen Produkte durch. Damit stellt sie sicher, dass nur absolut einwandfreie Ware durch die Roboter verarbeitet wird, die die Kundenspezifikationen in jeder Hinsicht erfüllt.

Lesen Sie mehr zu produktschonenden Verpackungsmaschinen

Mehr Flexibilität, mehr Qualität, mehr Effizienz

Die zehn großen Vorteile des Flowpackers

Mehr Flexibilität durch

  • bewährte und neue Verpackungsmaterialien, auch nachhaltige Folien
  • verschiedenste Produktformate, auch hochempfindliche Produkte
  • vielfältige Verpackungsformate, mit und ohne Tray
  • Wechsel zwischen Kalt- und Heißsiegeln auf einer Anlage

 

Mehr Qualität durch

 

Mehr Effizienz im Prozess durch

  • extrem schnelle Formatwechsel bei Produkt, Verpackung und Siegeltechnologie
  • kompaktes Maschinenlayout mit deutlicher Platzersparnis
  • hohe Maschineneffizienz dank OEE-Auswertung mit GRIPS.world

 

Haben Sie Interesse an einer persönlichen Vorführung in unserem Werk in Crailsheim?

Jetzt Termin vereinbaren

 

Komplettlösung von Schubert für das Verpacken von tiefgefrorenen American Pancakes und Waffeln in Schlauchbeutel.

„Es ist faszinierend, dass wir nun auf einer einzigen Linie zahlreiche Produkte und Formate verpacken können. Das beruhigt mich als Geschäftsführer sehr. Ich bin überzeugt, dass wir mit Schubert den richtigen Partner an unserer Seite haben. Danke, Schubert!“

Anwendungsfelder

Vielfältige Einsatzbereiche für den Flowpacker

Branchen für die integrierte Schlauchbeutelmaschine

Vielfach bewährt hat sich der Flowpacker in den Branchen Süßwaren und Snacks sowie Lebensmittel. Dort liegt besonders die Backwarenindustrie im Trend: Beim Verpacken der empfindlichen Gebäckstücke in Schlauchbeutel profitieren Hersteller in besonderer Weise von der produktschonenden und effizienten Verpackungslösung. Auch sensible Produkte aus dem Pharmabereich lassen sich optimal in sicheren Prozessen mit der Schlauchbeutelmaschine verpacken. Für die Kosmetikbranche garantiert die hohe Flexibilität der Maschine eine kurze time-to-market.

 

 

Unsere Branchen

Produktanordnungen des Flowpackers

Mit der integrierten Lösung von Schubert sind nahezu alle Produktanordnungen in Schlauchbeuteln möglich. Die Pick-and-Place-Roboter verarbeiten nackte oder bereits in einer Primärverpackung verpackte Produkte und gruppieren sie in zahlreichen Varianten für die Schlauchbeutelmaschine vor. Einzeln, gestapelt, nebeneinander oder übereinander, mit oder ohne Trays – die Möglichkeiten sind fast unbegrenzt.

 

 

Nackte Produkte, einzeln oder im Stapel

 

Mehrere nackte Produkte, einzeln nebeneinander oder in Stapeln nebeneinander

 

Mehrere nackte Produkte, in einem Tray gestapelt oder hochkant gestellt

 

Mehrere verpackte Produkte in Reihe, mehrere verpackte Produkte im Tray

 

Mehrere Schlauchbeutel in einem Strang, mehrere nackte Produkte nebeneinander in einem langen Schlauchbeutel

 

Case Studies

Süßwaren & Snacks

Schlauchbeutelmaschine als integrierte Lösung zum Verpacken von Keksen

Mehr erfahren

Lebensmittel

Stapeln und Schlauchbeuteln von gefrorenen American Pancakes und Waffeln

Mehr erfahren

Welche Anwendung ist für Sie interessant?

Fragen Sie uns konkret zu Ihrem Projekt, wir beraten Sie! Schicken Sie bei der Anfrage gerne eine erklärende Skizze oder ein Bild mit. Unsere Experten helfen Ihnen bei einem persönlichen Termin gerne weiter.

Kontaktdaten
Nachricht
Bitte addieren Sie 7 und 8.

Technische Details

Modulare Schlauchbeutelmaschine nach Wahl

Die Schlauchbeutelmaschine Flowpacker besteht aus mindestens drei bis hin zu beliebig vielen TLM-Modulen. Das horizontal platzierte Schlauchbeutelaggregat ist vollständig in die TLM-Module integriert. Vorgelagert befindet sich eine frei wählbare Anzahl an Pick-and-Place-Robotern. Je nach Leistungs- und Platzbedarf lassen sich entweder die bewährten F4-Roboter oder die auf der Delta-Bauweise basierenden T4- und T5-Roboter von Schubert nutzen. Der komplett in die Linie integrierte Schlauchbeutelprozess macht das Maschinenlayout außerordentlich kompakt.

 

Zuführen mit Pick-and-Place

 

Für den Verpackungsprozess werden die nackten oder schon mit einer Primärverpackung versehenen Produkte der Anlage auf einem Band zugeführt. Eine Bilderkennung mit 3D-Scanner prüft Position, Drehlage, Form, Farbe und das Volumen. Nur einwandfreie Produkte werden von den Pick-and-Place-Robotern anschließend verarbeitet. Mit ihren individuell konstruierten Werkzeugen nehmen die Roboter die Produkte schonend auf und gruppieren oder stapeln sie je nach Format in die Kette oder in vorbereitete Trays. Durch die wechselbaren Roboterwerkzeuge und Mitnehmer lassen sich Produkt- oder Verpackungsformatwechsel ohne größeren Aufwand schnell realisieren.

„Die Möglichkeit, verschiedene Produkte und Formate mit nur einer Maschine verpacken zu können, war ein entscheidender Grund für die Komplettlösung von Schubert“

Siegeltechnologien für jede Folie


Für das Verpacken in Schlauchbeutel stehen in der Verpackungsmaschine optional sowohl Kaltsiegeltechnologie als auch Heißsiegeltechnologie zur Verfügung. Der Wechsel zwischen den Siegeltechnologien ist problemlos durchführbar. Im Heißsiegelprozess verschließt eine Heißsiegeleinheit oder eine Ultraschallsiegeleinheit zunächst die Längsnaht der Schlauchbeutel. Darauf folgt die einzigartige fliegende Quersiegeleinheit von Schubert. Sie passt sich bei jedem Schlauchbeutel vollautomatisch der Geschwindigkeit der vorgelagerten Pick-and-Place-Roboter an. Das gewährleistet nicht nur konstante Siegelzeiten und eine hohe Qualität der Siegelnaht – die Siegelzeit lässt sich auch auf die Millisekunde genau programmieren. Das im Flowpacker standardmäßig vorhandene Industrial Gateway GS.Gate bietet Nutzern außerdem umfangreiche Analyse-, Service- und Optimierungsmöglichkeiten der Anlage über die Plattform GRIPS.world.

 

Frei kombinierbarer Flowpacker oder schnell verfügbarer lightline-Flowpacker


Die gesamte Schlauchbeutelmaschine ist dank der integrierten Lösung und ihrer modularen Bauweise mit jeder beliebigen TLM-Anlage von Schubert kombinierbar. Dadurch lassen sich auch hochkomplexe Verpackungsaufgaben, die größtmögliche Vielfalt erfordern, in einer einzigen Verpackungslinie realisieren. Für weniger komplexe Standardverpackungsaufgaben bietet Schubert seinen Kunden außerdem die lightline-Variante der Schlauchbeutelmaschine. Der Flowpacker aus dem lightline-Maschinenprogramm von Schubert ist vorkonfiguriert und daher innerhalb kürzester Zeit verfügbar: Die Lieferzeit gegenüber frei konstruierten Verpackungsmaschinen reduziert sich um die Hälfte auf wenige Monate. Für Branchen mit kurzer time-to-market ein wichtiger Faktor, um am Markt zu bestehen.

Mehr zu lightline Flowpacker

„Unsere Kunden verbinden mit unserem Namen höchste Produktqualität und Produktvielfalt. Die Ware, die in den Verkauf gelangt, muss deshalb einwandfrei sein.“

Technische Daten

  • Kombination aus Schlauchbeutelaggregat und Pick-and-Place-Robotern
  • Kompaktes Maschinenlayout durch integrierten Schlauchbeutelprozess
  • Sehr hohe Formatvielfalt bei Produkten, Verpackungen und Folien
  • Kalt- und Heißsiegeltechnologie in einer Anlage möglich
  • Einzigartige fliegende Quersiegeleinheit
  • Wahlweise F4- oder T4-/T5-Roboter
  • Individuelle Roboterwerkzeuge mit 3D-Formatteilen
  • Bilderkennung mit 3D-Scanner
  • Integriertes GS.Gate mit Plattform GRIPS.world
  • lightline-Variante mit halbierter Lieferzeit verfügbar

Mehr Informationen zu unserem lightline Flowpacker

Für weitere Informationen steht Ihnen unser detaillierter lightline Flowpacker Flyer zur Verfügung.

Mehr